Kirby zeigt’s allen – auch morgen noch?

Von Nadja Zele
Air Race
Haltet Chambliss auch im Qualifying Platz eins?

Haltet Chambliss auch im Qualifying Platz eins?

Für die Überraschung des zweiten Trainingstages sorgte Chambliss, er ging in allen Sessions ab, wie eine Rakete. Zu verdanken hat er es seinem neuen Motor. Der ist jedoch nicht ganz regelkonform.

[*Person 1032 Kirby Chambliss*] spulte heute vier Trainingssessions ab. In der ersten, gestern wegen Schlechtwetters versäumten und heute nachgeholten, landete er mit 1:11.49 hinter Bonhomme (-0.56), im zweiten Training liess er mit 1:10.06 alle hinter sich, bis er dann im dritten eine Laufzeit von 1:09.91 auftischte. Absoluter Rundenrekord über dem Detroit-River. Doch dabei gibt es einen Haken...

«Es ist ein grossartiger Motor, aber leider liegen wir damit eine Spur über der erlaubten Kompressionsrate, also müssen wir heute Nacht noch die Kolben schleifen», so Chambliss. «Wir müssen den Motor wieder retour tunen. Es werden uns dadurch vielleicht vier oder fünf PS fehlen, aber wir werden immer noch stark sein.» Ob er stark genug sein wird, um damit die Top drei in der Wertung – Hannes Arch, Nicolas Ivanoff und Paul Bonhomme – in Schach halten zu können...

Bonhomme: «Kirby bringt mich nicht aus der Ruhe, er muss an seinem Motor jetzt noch ein paar Änderungen machen. Ich bin mir sicher, dass ihn das langsamer machen wird. Dazu kommt, dass ich heute ein paar kleine Fehler gemacht habe. Die werde ich morgen im Qualifying ausbügeln.»

Ivanoff: «Meine Laufzeiten sind okay. Wir versuchen noch ein gutes Set-Up für den Motor zu finden. Ich denke, dass es schwer sein wird, Paul zu schlagen, er fliegt hier wirklich schnell. Die Zeiten liegen insgesamt sehr dicht beieinander, es wird eine knappe Entscheidung. Interessant.»

Arch: «Ich habe in meinem ersten Lauf heute eine Pylone geköpft und da konnte ich dann einfach nicht die richtige Linie finden. Mein zweiter Lauf war gut. Da habe ich es dann lockerer genommen.»

Die anderen Überraschungen:

Michael Goulian schüttelte das Routinier-Schlusslicht-Dasein (Platz 14) leicht ab und platzierte sich auf dem fünften und siebenten Platz. Und auch Rookie-Schlusslicht Pete McLeod zeigte in seiner Heimat, dass er es ab sofort auch öfters auf Platz 10 schaffen könnte. «Der Flieger geht eine Spur besser. Aber ich kämpfe noch leicht mit der Rennstrecke, es ist ein sehr enger Kurs. Ich hoffe, dass ich am Sonntag in der Wildcard-Session fliegen kann und dann in die Top 12 einziehe. Dabei geht es mir nur darum, dass ich so viel wie möglich zum Fliegen komme. Punkte sind für mich in dieser Saison zweitrangig“, gibt sich McLeod realistisch. Obwohl, ganz ausser Reichweite sind für den 25-Jährigen die ersten Weltmeisterschaftspunkte, oder zumindest ein Punkt nicht.

Wer morgen im Qualifying die schnellste Zeit in den ausgesprochen herausfordernden Kurs legt, ist momentan noch eine Schätzfrage. Tippen kann man vielleicht eher auf Paul Bonhomme.

Zweiter Trainingstag, Ergebnis des letzten Trainings von Kanada (Reihung entspricht der Startreihenfolge im ersten Qualifying, letzter startet als erster):

1 Dolderer 1:22.94
2 Dell 1:20.89
3 Maclean 1:19.21
4 McLeod 1:18.97
5 Rakhmanin 1:18.66
6 Mangold 1:16.11
7 Goulian 1:14.69
8 Hall 1:14.18
9 Lamb 1:13.37
10 Arch 1:12.93
11 Ivanoff 1:12.21
12 Bonhomme 1:11.35
13 Chambliss 1:09.91

Nicht am Start: Besenyei (Flieger nach Notlandung nicht einsatzbereit) und Muroya.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE