Misano, FP1: Gonzalez (18) überrascht mit Bestzeit

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Stark: Manuel Gonzalez

Stark: Manuel Gonzalez

Im ersten freien Training der Supersport-WM in Misano erlebten wir eine Reihe Überraschungen, die Top-7 fuhren innerhalb 0,154 sec! Bester Deutschsprachiger war Randy Krummenacher auf Platz 6.

Zur Hälfte der ersten 45-minütigen Trainings-Session auf dem Misano World Circuit führte Dominique Aegerter aus dem Team Ten Kate Yamaha die Zeitenliste mit 1:38,943 min an, dann gingen viele Fahrer in ihren zweiten Stint.

15 min vor Schluss übernahm überraschend Wildcard-Fahrer Filippo Fuligni (D34G Yamaha) die Spitze – 0,004 sec vor Federico Caricasulo (GMT94 Yamaha).

4 min vor Ende rutschte Fuligni in Kurve 10 das Vorderrad seiner Yamaha weg, der Italiener konnte aber weiterfahren.

In der letzten fliegenden Runde sicherte sich der talentierte Manuel Gonzalez (ParkinGO Yamaha) die Bestzeit vor Fuligni und Caricasulo. Der 18-Jährige wurde 2019 Weltmeister der 300er-Klasse und hat sich in seinem zweiten Jahr in der Supersport-WM etabliert.

Ex-Weltmeister Randy Krummenacher (EAB Yamaha), der in seiner rennfreien Zeit öfter in Misano trainierte, katapultierte sich 4 min vor Ende auf Platz 4 und wurde letztlich Sechster. Damit landete der Schweizer direkt vor seinem Landsmann Aegerter.

WM-Leader Steven Odendaal (Bardahl Evan Bros Yamaha) wurde Achter.

Der WM-Dritte Philipp Öttl (Kawasaki Puccetti) lag bis 8 min vor Schluss nur auf Rang 14, verbesserte sich dann aber auf Platz 10 und zwei Runden später auf Rang 8. Letztlich wurde der Bayer als Neunter abgewinkt.

Niki Tuuli strandete mit der einzigen MV Agusta im Feld auf dem enttäuschenden 22. Platz.

Insgesamt 34 Fahrer sind in Misano dabei, das Feld ist prall gefüllt. Die Top-15 blieben innerhalb 0,677 sec, die Top-7 innerhalb 0,154 sec!

Ergebnisse Supersport-WM Misano, FP1:

1. Gonzalez, Yamaha, 1:38,789 min
2. Filippo Fuligni, Yamaha, +0,062 sec
3. Caricasulo, Yamaha, +0,066
4. Cluzel, Yamaha, +0,101
5. Soomer, Yamaha, +0,133
6. Krummenacher, Yamaha, +0,140
7. Aegerter, Yamaha, +0,154
8. Odendaal, Yamaha, +0,252
9. Öttl, Kawasaki, +0,330
10.Bernardi, Yamaha, +0,511
11. Öncü, Kawasaki, +0,549
12. De Rosa, Kawasaki, +0,588
13. Manfredi, Yamaha, +0,606
14. Federico Fuligni, Yamaha, +0,654
15. Mercandelli, Yamaha, +0,677

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 21.06., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 21.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
4DE