Portimao, FP1: Ten Kate imposant – beide Fahrer vorne

Von Ivo Schützbach
Stefano Manzi fuhr Bestzeit

Stefano Manzi fuhr Bestzeit

Freude im Team Ten Kate Yamaha: Stefano Manzi und Jorge Navarro beendeten das erste freie Training der Supersport-WM in Portimao auf den Plätzen 1 und 2. WM-Leader Nicolo Bulega (Ducati) wurde 3., Marcel Schrötter 7.

Nicolo Bulega liegt vor diesem Wochenende in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft 82 Punkte vor dem Zweiten Stefano Manzi. Hat Bulega nach dem zweiten Rennen am Sonntag 62 oder mehr Zähler Vorsprung, ist er Champion.

Im ersten freien Training am Freitagmittag gab sein Widersacher Manzi den Ton an und landete 0,123 sec vor seinem Ten-Kate-Yamaha-Teamkollegen Jorge Navarro, der seine stärkste Trainingsleistung in dieser Saison zeigte. Bulega wurde mit 0,183 sec Rückstand Dritter, ihm folgen die Ducati-Kollegen De Rosa, Caricasulo und Montella.

Marcel Schrötter aus dem Team MV Agusta Reparto Corse wurde Siebter (+0,533 sec). Niki Tuuli brachte die beste Triumph auf Rang 11 und Tarran Mackenzie strandete als schnellster Honda-Fahrer auf Position 23.

Der Österreicher Max Kofler (D34G Ducati) hat in Portimao vor einem Jahr seine ersten WM-Punkte erobert, in diesem Training wurde es Platz 22 (+2,210 sec).

Zeiten Supersport-WM Portimao, FP1:
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Stefano Manzi (I) Yamaha 1:44,190 min
2. Jorge Navarro (E) Yamaha 1:44,313 + 0,123 sec
3. Nicolo Bulega (I) Ducati 1:44,373 + 0,183
4. Raffaele De Rosa (I) Ducati 1:44,383 + 0,193
5. Federico Caricasulo (I) Ducati 1:44,464 + 0,274
6. Yari Montella (I) Ducati 1:44,686 + 0,496
7. Marcel Schrötter (D) MV Agusta 1:44,723 + 0,533
8. Valentin Debise (F) Yamaha 1:44,907 + 0,717
9. Lorenzo Dalla Porta (I) Yamaha 1:44,913 + 0,723
10. Tom Edwards (AUS) Yamaha 1:45,198 + 1,008
11. Niki Tuuli (FIN) Triumph 1:45,264 + 1,074
12. Glenn van Straalen (NL) Yamaha 1:45,274 + 1,084
13. Bahattin Sofuoglu (TR) MV Agusta 1:45,346 + 1,156
14. Can Öncü (TR) Kawasaki 1:45,467 + 1,277
15. Yeray Ruiz (E) Yamaha 1:45,610 + 1,420
16. Nicolas Spinelli (I) Yamaha 1:45,800 + 1,610
17. Ondrej Vostatek (CZ) Triumph 1:45,894 + 1,704
18. John McPhee (GB) Ducati 1:45,900 + 1,710
19. Tom Booth-Amos (GB) Kawasaki 1:45,927 + 1,737
20. Federico Fuligni (I) Ducati 1:46,091 + 1,901
21. Adrian Huertas (E) Kawasaki 1:46,333 + 2,143
22. Max Kofler (A) Ducati 1:46,400 + 2,210
23. Tarran Mackenzie (GB) Honda 1:46,438 + 2,248
24. Anupab Sarmoon (TH) Yamaha 1:46,479 + 2,289
25. Álvaro Diaz (E) Yamaha 1:46,495 + 2,305
26. Leonardo Taccini (I) Kawasaki 1:46,574 + 2,384
27. Twan Smits (NL) Yamaha 1:46,708 + 2,518
28. Andrea Migno (I) Honda 1:46,869 + 2,679
29. Yuta Okaya (J) Kawasaki 1:46,877 + 2,687
30. Luke Power (AUS) Kawasaki 1:47,068 + 2,878
31. Ibrahim Norrodin (IN) Honda 1:47,650 + 3,460
32. Maiki Abe (J) Yamaha 1:50,165 + 5,975

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 02.03., 22:45, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 02.03., 23:10, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 02.03., 23:15, hr-fernsehen
    Mankells Wallander
  • Sa.. 02.03., 23:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 03.03., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 01:40, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • So.. 03.03., 02:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So.. 03.03., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So.. 03.03., 03:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 03.03., 04:00, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
» zum TV-Programm
9