Abgeschaffte Superstock-1000-EM bekommt Nachfolger

Von Andreas Gemeinhardt
Superstock-1000-EM
Markus Reiterberger gewann die Superstock-1000-EM 2018

Markus Reiterberger gewann die Superstock-1000-EM 2018

Die von BMW-Pilot Markus Reiterberger gewonnene Superstock-1000-EM 2019 wurde eingestampft. Die FIM will eine Nachfolger-Serie an den Start bringen, die jedoch nicht im Rahmen der Superbike-WM ausgetragen wird.

Im September gaben die FIM und die Dorna offiziell bekannt, dass die Superstock-1000-Europameisterschaft eingestellt wird. Lediglich 19 Fixstarter hatten sich 2018 für die Superstock-1000-EM eingeschrieben, im Vorjahr waren es noch 33. Mit Aprilia, BMW, Ducati, Kawasaki und Yamaha waren fünf Hersteller vertreten.

Für die Saison 2019 plant nun die FIM einen neuen Superstock-1000-Cup in die Alpe Adria Championship zu integrieren. Der Cup soll bei sechs Events mit jeweils zwei Rennen ausgetragen werden. Der erste Lauf soll am Samstag stattfinden, das zweite Rennen am Sonntag. Die rennen sollen live übertragen werden und ein Livetiming wird ebenfalls verfügbar sein.

Die technischen Vorschriften werden größtenteils denen der bisherigen Superstock-1000-EM angepasst. Das Mindestgewicht für die Motorräder beträgt 170 Kilogramm. Die Reifen dürfen von den Teams frei gewählt werden, allerdings werden Pirelli, Dunlop und Bridgestone die offiziellen Reifenlieferanten sein. Die Anzahl der verwendeten Motoren wird nicht begrenzt.

Superstock-1000-Cup 2019 - Vorläufiger Terminkalender

24. – 28. April 2019 / Slovakiaring (SVK)
31. Mai – 2. Juni 2019 / Assen (NED)
28. – 30. Juni 2019 / Pannoniaring (HUN)
19. – 21. Juli 2019 / Oschersleben (D)
23. – 25. August 2019 / Grobnik (CRO)
20. – 22. September 2019 / Most (CZ)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
15