SMR Anneau du Rhin: Generalprobe geglückt

Von Andreas Gemeinhardt
Strassen-SM

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Circuit Anneau du Rhin die Probe für eventuelle offizielle Swiss Moto Racing-Meisterschaftsläufe 2014 statt.

Die Höhepunkte auf dem vor kurzem ausgebauten Anneau du Rhin, der nur eine halbe Autostunde von Basel entfernt liegt, waren die offiziellen Swiss Moto Racing-Meisterschaftsläufe zur Swiss Ducati Challenge und zum IXS European Moriwaki GP3 Junior Cup. Auch die beiden Gesamtführenden der Kategorie Superstock-1000, Chris Burri und Lorenz Sennhauser, fuhren außer Konkurrenz im Racing-for-Fun-Feld mit. 

Swiss Moto Racing-Koordinator Konrad Hess war von der Strecke und dem Umfeld positiv angetan: «Natürlich ist der Anneau du Rhin kein luxuriöser GP-Kurs mit allem Schnickschnack, aber das Fahrerlager ist groß, die sanitären Anlagen und das ganze Drumherum für eine nationale Meisterschaft absolut in Ordnung. Es gibt zwar keine Boxen, aber die Unterbringung in den großen Zelten war kein Problem.»

«Die Strecke selbst ist fahrerisch anspruchsvoll mit langsamen und sehr schnellen Passagen», meint Hess weiter. «Grip und Sicherheit sind in Ordnung, Überholmöglichkeiten gibt es genug. Durchaus möglich, dass wir den Rheinring 2014 im Programm haben werden. Vom Fahrerlager aus kann man einige interessante Passagen direkt einsehen.» 

Auch Veranstaltungs-Organisator Erwin Plüss war zufrieden: «Die Stimmung war ausgezeichnet. Ich glaube, alle Fahrer haben ihren Spaß gehabt. Die Resonanz mir gegenüber war auf jeden Fall durchwegs positiv. Sehr schön fand ich, dass die beiden schnellen Piloten Lorenz Sennhauser und Chris Burri ausser Konkurrenz fuhren und so den Racing-for-Fun-Leuten im Open-Rennen nicht die Pokale wegschnappten.» Quelle: swiss-moto-racing.ch

 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:40, hr-fernsehen
Hubert und Staller
Mi. 27.05., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 15:25, N24
WELT Drive
Mi. 27.05., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 27.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 27.05., 17:55, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm