DRC mit Ladys-Cup

Von Andreas Gemeinhardt
Lucy Glöckner gewann bereits ein Rennen im Yamaha R6 Dunlop Cup

Lucy Glöckner gewann bereits ein Rennen im Yamaha R6 Dunlop Cup

Der DMV und Bike Promotion fördern die Frauen im Rennsport. In der DMV Rundstrecken Championship (DRC) wurde als Sonderwertung der Ladies Cup installiert.

Frauen im Rennsport sind gern gesehen, leider aber immer noch die Ausnahme. Dass sich die Damen im Kreis der vorherrschenden Vertreter des männlichen Geschlechts durchaus behaupten können, beweisen Nina Prinz, Lucy Glöckner; Sarah Heide, Katrin Meyer und Nadine Herberlein. DMV und Bike Promotion haben sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, die Frauen im Rennsport zu fördern. In der DMV Rundstrecken Championship (DRC) wurde als Sonderwertung der Ladies Cup installiert.

Die DRC gilt als Nachwuchsschmiede für die IDM und ermöglicht es sowohl jungen als auch erfahrenen Piloten, sich unter lizenzierten Bedingungen mit hochkarätiger Konkurrenz zu messen. Sechs Veranstaltungen in Oschersleben, auf dem Sachsenring, in Hockenheim, Schleiz, Most und auf dem Lausitzring werden im Rahmen des DRC stattfinden.

Alle eingeschriebenen Fahrerinnen nehmen innerhalb einer klassenübergreifenden Wertung am Ladies Cup teil. Dabei geht es nicht nur um einen Titel am Ende des Jahres, sondern auch um attraktive Prämien. Wertvolle Sachpreise werden für die Jahreswertung vergeben. Mit weiteren Sponsoren wird derzeit noch verhandelt.

In den Superstock-Klassen besteht zusätzlich die Möglichkeit der Teilnahme am Pirelli-Förderprogramm (Infos unter www.pirellisuperstockseries.de). Das sind nur einige der zahlreichen Gründe, als rennsportbegeisterte Frau im DRC mitzumischen. Auf der Webseite www.dmv-rundstrecken-championship.de können die Reglements zum DRC heruntergeladen und Einschreibungen beziehungsweise Anmeldungen vorgenommen werden.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.02., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 02.02., 15:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Do.. 02.02., 15:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Do.. 02.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Do.. 02.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 17:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 20:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Do.. 02.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3