Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

24h Daytona: Ligier-Honda macht weiter Tempo

Von Oliver Runschke
Bisher starker Auftritt des Logier-Honda von Shank

Bisher starker Auftritt des Logier-Honda von Shank

Auch das zweite Training wurde zur Beute des Ligier-Honda von Shank. Enges Duell zwischen LMP2 und Daytona Prototypen zeichnet sich ab.

Eher ein Warm-Up für das Qualifying am späten Nachmittag (22:00 Uhr deutscher Zeit, Livestream auf imsa.com) als freies Training war die zweite, nur 30 Minuten kurze Trainingsession bei den 24h von Daytona. Das Ergebnis war an der Spitze identisch zum ersten Training: Der Ligier-Honda von Shank macht weiter das Tempo, Ozz Negri reproduzierte seine Bestzeit als dem ersten Training bis auf 0,005 Sekunden. Die Vorjahressieger von Action Express, Fittpaldi/Barbosa/Bourdais, holten im Corvette DP wieder Rang zwei, verkürzten allerdings ihren Rückstand auf 0,6 Sekunden. Der Krohn-Ligier-Judd (Brundle/Pla/Krohn/Jönsson) landete auf Rang drei vor dem Corvette DP von Visitflorida.com Racing mit Mike Rockenfeller, Richard Westbrook und Michael Valiante.

Besonders aussagekräftig sind die Zeiten allerdings nicht, das Tempo ist noch deutlich geringer als beim Vortest vor 14 Tagen. Frühestens das Qualifying gibt einen ersten Ausblick darauf, ob die LMP2 den Daytona Prototypen in diesem Jahr ernsthafte Konkurrenz um den Gesamtsieg machen.

Gianmaria Bruni war im Ferrari 458 Italia von AF Corse schnellster in der GTLM-Klasse, Jeroen Bleekemolen machte in einer Riley-Dodge Viper das Tempo in der GTD-Klasse.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 09:55, Sky Sport Austria
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 10:50, Sky Sport Austria
    Formel 1
  • Fr. 19.07., 11:05, Sky Sport Austria
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 12:00, Sky Sport Austria
    Motorsport: IndyCar Series
  • Fr. 19.07., 13:00, Sky Sport Austria
    Warm Up - Das Motorsport Spezial
  • Fr. 19.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 13:15, Sky Sport Austria
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 14:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
4