Gruppen für das RoC ausgelost

Von Stefanie Szlapka
Vermischtes Sonstiges
Vettel und Schumacher wollen den Nations Cup Titel verteidigen

Vettel und Schumacher wollen den Nations Cup Titel verteidigen

Die vier Gruppen für das Race of Chmapions stehen fest. Michael Schumacher und Alain Prost treffen gleich zu Beginn aufeinander.

Die Gruppen, in denen die 16 Teilnehmer des Race of Champions starten, stehen fest. Vier Gruppen zu je vier Teilnehmer wurden ausgelost. Aus diesen Gruppe, in denen jeder gegen jeden antritt, kommen jeweils die besten zwei Piloten weiter. Im Viertelfinale treten immer zwei Piloten gegeneinander an – wer gewinnt, kommt weiter. Bis sich im Finale die beiden schnellsten Piloten auf dem rund einen Kilometer langen Kurs gegenüberstehen. Der Sieger ist der Champion der Champions.

Gruppe A:
Sebastian Loeb
Heikki Kovalainen
Jeroen Bleekemolen
Bertrand Baguette

Gruppe B:
Tom Kristensen
Andy Prilaux
[*Person Mick Doohan*]
[*Person Travis Pastrana*]

Gruppe C:
[*Person Sebastian Vettel*]
Carl Edwards
Filipe Albuquerque
Tanner Foust

Gruppe D:
[*Person Michael Schumacher*]
[*Person Alain Prost*]
Jason Plato

Alvaro Parente
 

Die beiden Gruppen für den RoC Nations Cup bestehen aus:

Gruppe A:
Frankreich (Prost, Loeb)
Nordic (Kovalainen, Kristensen)
Portugal (Parente, Albuquerque)
Großbritannien (Priaulx, Plato)

Gruppe B:
Deutschland (Schumacher, Vettel)
USA (Edwards, Pastrana)
All Stars (Doohan, Foust)
Benelux (Baguette, Bleekemolen)

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT