Sainz jr. fährt in der Britischen Formel 3

Von Vanessa Georgoulas
Vermischtes Sonstiges
Sainz jr. hat einen guten Eindruck hinterlassen

Sainz jr. hat einen guten Eindruck hinterlassen

Der Red-Bull-Junior Carlos Sainz jr. tritt 2012 für Carlin in der Britischen Formel 3 an.

Carlos Sainz jr. (E) wird seine Karriere als Red Bull Junior in der kommenden Saison in der britischen Formel-3-Meisterschaft fortsetzen. Der Meister der Formel Renault 2.0 NEC wird für das Meisterteam von Carlin Motorsport an den Start gehen.

Sainz jr. wurde in diesem Jahr mit 16 Jahren jüngster Champion in der Geschichte des Red Bull Junior Teams. Er holte zwölf Rennsiege und insgesamt 26 Podestplätze bei insgesamt 34 Rennen. Carlin Motorsport gewann 2011 mit Felipe Nasr schon zum vierten Mal in Folge den F3-Titel auf der Insel.

Carlos stattete seinem neuen Team bereits einen Besuch ab und konnte dabei auch sein neues Arbeitsgerät testen und war entsprechend euphorisch: «Ich kann den Start in die neue Saison kaum erwarten. Es ist mir bewusst, dass ich in einem Meisterteam auch sofort um Siege und Bestzeiten fahren muss, und dass ich mich auf den Erfolgsspuren von Jaime Alguersuari, Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne befinde. Im nächsten Jahr werden komplett neue F3-Boliden an den Start gebracht, und ich bin mir sicher, dass Carlin durch seine Erfahrung ein konkurrenzfähiges Auto zur Verfügung stellen wird. Wenn wir alle hart arbeiten, werden wir ein erfolgreiches Jahr 2012 erleben!»

Auch Teamchef Trevor Carlin freut sich auf die Zusammenarbeit: «Wir beobachten Carlos schon seit langer Zeit und sind von seinem Talent und auch von seinem Potenzial überzeugt. Wir sind natürlich auch stolz, wieder einen Red-Bull-Junior in unserem Team zu haben. Bei seinem ersten Besuch bei uns hat Carlos einen sehr guten Eindruck hinterlassen, auch bei den ersten Testrunden. Er ist noch sehr jung und wird noch sehr viele neue Eindrücke hier verarbeiten müssen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 22:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 23:10, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7AT