World Rallycross

1. Sieg für Grönholm nach Marklund-Disqualifikation

Von - 17.06.2019 12:44

Niclas Grönholm, Sohn des Rallye-Doppelchampion und Teambesitzers Marcus Grönholm, bekam beim fünften Lauf der Rallycross-Weltmeisterschaft im norwegischen Hell den Sieg zugesprochen.

Nach seiner Blinddarmoperation, die Niclas Grönholm bei den zwei vorausgegangenen Läufen am Start im Hyundai i20 RX seines Vaters Marcus Grönhom hinderte, durfte er bei der fünften Runde der Rallycross-Weltmeisterschaft in Norwegen wieder starten. Er kam zwar hinter Anton Marklund als Zweiter ins Ziel, doch am Abend sprachen die Kommissare Grönholm den ersten Sieg zu. Am Renault Mégane von Marklund wurde die Stoßstange als nicht reglementskonform moniert, was zur Disqualifikation und Aberkennung aller in Hell erzielten Punkte führte.

Damit rückte Grönholm auf die oberste Stufe des Siegertreppchen, das der Auftaktsieger Kevin Hansen im Peugeot 208 RX und Janis Baumanis im Ford Fiesta des österreichischen STARD-Teams komplettierten. Die Tabelle führt weiter Timmy Hansen mit 107 Punkten und einen Zähler vor Bruder Kevin an.

«Der Sieg fühlt sich gut, aber wir haben nicht wirklich damit gerechnet», sagte Grönholm. «Wir hatten wirklich einen schlechten Start aus der ersten Reihe im Halbfinale und im Finale. Das Auto fühlte sich gut. Wir hatten definitiv, das Tempo, um zu gewinnen.»

Ergebnis Hell:

1. Niclas Grönholm (FIN/Jyundai i20), 4:35,753
2. Kevin Hansen (S/Peugeot 208 RX), 4:35,097
3. Janis Baumanis (LT/Ford Fiesta), 4:36,570
4. Kevin Abbring (NL/Skoda Fabia), 4:38,165
5. Liam Doran (GB/Audi S1), 4:56,516
6. Anton Marklund (S/Renault Mégane), 4:32,585

Stand nach 5von 10 Läufen:

1. Timmy Hansen: 107
2. Kevin Hansen: 106
3. Andreas Bakkerud: 92
4. Janis Baumanis: 79
5. Niclas Grönholm: 78
6. Timur Timerzyanov: 78

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 14.11., 06:20, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 07:30, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 14.11., 08:45, Motorvision TV
High Octane
Do. 14.11., 10:00, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 14.11., 10:25, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 10:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 14.11., 12:45, Motorvision TV
Mission Mobility
Do. 14.11., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 14.11., 13:40, Motorvision TV
Motorcycles
» zum TV-Programm