Rallye Deutschland: Toyota GT86 C3-R3 ein Hingucker

Von Toni Hoffmann
WRC
Isolde Holderied im Toyota GT86 C3-R3

Isolde Holderied im Toyota GT86 C3-R3

Bei der ADAC Rallye Deutschland pilotierte Deutschland schnellste Rallye-Lady Isolde Holderied den neuen Toyota GT86 C3-R3 als Vorwagen.

Isolde Holderied, Damen-Weltmeisterin 1994 und 1995, führte den neuen Toyota GT86 C3-R3 als zweiter Vorwagen erstmals einem breiten Publikum vor. Die vierfache Gewinnerin der Damen-Wertung in der Rallye-Europameisterchaft zeigte sich von dem Rallye-Neuling angetan. «Abgesehen von den Problemen mit der Servolenkung, fühlte sich das Auto gut. Wir hatten viel Spaß», meinte Holderied.

Im Servicepark der ADAC Rallye Deutschland präsentierte die Toyota Motorsport GmbH (TMG) erstmals den ab 2015 erhältlichen GT 86 in R3 Spezifikation. Gleichzeitig stellte HJS die in Deutschland neue HJS TMG CS-R3 Trophy vor. Im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft wird die von HJS organisierte Rallyeserie ab dem nächsten Jahr für Furore sorgen. Erstmals seit über 20 Jahren wird wieder ein neu homologiertes heckangetriebenes Fahrzeug auf den Rallyepisten zu bewundern sein.  

Fans, Fahrer und Teams nutzen die Gelegenheit sich über die Trophy und das neue Fahrzeug zu informieren. Klaus Osterhaus, Leiter HJS Motorsport: «Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Toyota Motorsport und eine neue faszinierenden Rallye Serie in Deutschland veranstalten zu können. Der GT 86 wird den Fahrern und Fans sicherlich viel Freude bereiten.»  

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 06:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 01.12., 07:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 07:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE