Hirvonen – Rallyefahrer des Jahres

Von Toni Hoffmann
WRC
Mikko Hirvonen - der «Rallyefahrer des Jahres».

Mikko Hirvonen - der «Rallyefahrer des Jahres».

Hirvonen – Rallyefahrer des Jahres Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen wurde vom britischen Magazin «Autosport» zum Internationalen Rallyefahrer des Jahres gewählt.

Eine besondere Ehre wurde dem Vize-Champion Mikko Hirvonen zuteil. Der Ford-Werkspilot wurde von den Lesern des britischen Magazins «Autosport» und «Autosport.com» zum Internationalen Rallyefahrer des Jahres gewählt. Am Sonntagabend wurde ihm diese hohe Auszeichnung im Londoner Grosvenor Hotel von seinem Landsmann Ari Vatanen, dem Weltmeister von 1981, überreicht. Bei dieser Zeremonie waren auch der neue Formel 1-Champion Jenson Button, dessen Titelvorgänger Lewis Hamilton und Damon Hill sowie der Ex-Tourenwagen-Weltmeister Andy Priaulx anwesend.

Hirvonen hatte in diesem Jahr um einen Punkt seine erste WM-Krone verpasst und musste diese zum sechsten Mal in Folge Sébastien Loeb überlassen. Hirvonen wurde zudem auch für seinen Kampfgeist, den er mit seinen vier Siegen hintereinander in dieser Saison unter Beweis gestellt hat, geehrt.

«Ich bin ein wenig sprachlos, weil ich nicht erwartet hatte, dass mein Name vorgelesen wird», sagte Hirvonen nach der Überreichung des Ehrenpreises. «Ich fühle mich sehr geehrt, dass die britischen Fans und Leser von Autosport für mich votiert hatten. Ich kann mich hierfür nicht genug bedanken. Ich bekomme diese Auszeichnung für mich und auch für Jarmo (Anmerkung: Lehtinen – sein Beifahrer). Wir sind ein Team, und er hat diesen Preis genauso verdient wie ich. Das ist für uns beide ein sehr stolzer Augenblick. Es war natürlich frustrierend, die Saison mit einem Punkt zu wenig zu beenden, aber es war eine grossartige Saison, die uns Hoffnung macht, im nächsten Jahr den Titel zu gewinnen.»

Ian Slater, Vizepräsident für Kommunikation und PR bei Ford Europe, erklärte: «Diese Autosport-Auszeichnung als Rallyefahrer des Jahres ist eine wundervolle Würdigung für Mikko, am Ende einer höchstspannenden Saison, die uns eine konkurrenzlose Beständigkeit gezeigt hat. Fakt ist auch, dass Mikko wieder einmal den Titel verpasst hat. Mit dieser Auszeichnung aber wird er noch motivierter als je zuvor in die nächste Saison gehen.»

Seit 1982 vergibt diese Auszeichnung in 13 Kategorien im nationalen und weltweiten Motorsport. Hirvonen ist der siebte Finne, der die Auszeichnung als Rallyefahrer des Jahres erhalten hat.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
17DE