Julian Puffe wechselt in die Superstock-600-EM

Von Andreas Gemeinhardt
Yamaha R6 Cup

Julian Puffe, der Gesamtdritte des Yamaha R6-Dunlop-Cups 2013, steigt mit dem belgischen Team MtM Racing in die Superstock-600-EM auf.

Julian Puffe legte 2013 mit seinem Sieg auf dem Sachsenring den Grundstein für seinen dritten Platz im Gesamtklassement des Yamaha R6 Dunlop-Cups. Im kommenden Jahr bestreitet er mit dem belgischen Team MtM Racing auf einer Kawasaki ZX-6R die Superstock-600-EM im Rahmenprogramm der Superbike-Weltmeisterschaft.

Mit seinen starken Leistungen im Yamaha R6-Dunlop-Cup und einem überzeugenden Gaststart in der Spanischen Superstock-600-Meisterschaft empfahl sich Julian Puffe in der Saison 2013 für höhere Aufgaben. Die Verhandlungen mit dem MtM Racing Team wurden erfolgreich abgeschlossen. Der 18-jährige Schleizer und Teamchef Ludo van der Veken unterzeichneten inzwischen einen Vertrag für die Superstock-600-Europameisterschaft.

«Wir standen mit mehreren Teams aus der Superstock-600-EM in Kontakt», erklärt Puffe. «Letztendlich funktionierte die Verständigung mit MtM am besten und wir wurden uns über die Vertragsdetails einig. Da die ersten Drei der Superstock-600-EM 2013 alle auf Kawasaki am Start waren, glaube ich auch beim Fabrikat die richtige Entscheidung getroffen zu haben.»

«Zunächst muss der Umstieg auf die Kawasaki ZX-6R klappen. Die Strecken werden alle neu für mich sein und auch da steht eine Lernphase für mich an. Danach werden wir sehen, was möglich ist. Da mir der direkte Vergleich mit meinen zukünftigen Konkurrenten noch fehlt, ist es derzeit sehr schwer, konkrete Ziele festzulegen. Sollten Resultate in den Punkterängen möglich sein, wäre ich vorläufig zufrieden.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm