Neuer McLaren 720S GT3 gibt noch 2018 sein Renndebüt

Von Oliver Müller
12h Gulf

Bei den 12h Gulf in Abu Dhabi wird überraschenderweise auch ein brandneuer McLaren 720S GT3 mit dabei sein. Dieser wird sogar von einem McLaren-Werksteam eingesetzt. Zuvor wird das Fahrzeug schon in Bahrain gezeigt.

Im kommenden Jahr steht ein neuer Homologationszyklus in der GT3-Kategorie an. Dementsprechend sprießen Neuwagen (bzw. Updates von existierenden Boliden) gerade wie Pilze aus dem Boden. Jeder der in die Szene involvierten Hersteller will ein möglichst großes Stück vom so lukrativen GT3-Kuchen abbekommen. Bestes Beispiel dafür sind die beiden britischen Hersteller Aston Martin und McLaren, die für 2019 komplette Neuentwicklungen auf den Markt werfen. Da der finale Homologationstermin nun immer näher rückt, tendiert auch die Testphase der Rennwagen dem Ende entgegen. Dabei macht es natürlich Sinn, die neuen GT3-Renner nochmals im Wettbewerb auszuprobieren. So hat Aston Martin kürzlich bereits angekündigt, das 12-Stunden-Rennen in Abu Dhabi mit drei 2019er Vantage GT3 zu beschicken. Nun tut es McLaren seinem britischen Konkurrenten gleich und entsendet ebenfalls einen Wagen zu dem Event, welches vom 13. bis 15. Dezember auf dem Yas Marina Circuit stattfindet.

Während Aston Martin seine drei Boliden in Abu Dhabi von 'herstellernahen' Teams einsetzen lässt, geht McLaren bei dem Test-Renneinsatz jedoch einen anderen Weg. Der Autobauer aus Woking wird den 720S GT3 mit einem eigenen Werksteam betreuen. «Wir sind sicher, dass wir während des Rennens eine Menge zu lernen haben. Wir werden die Testarbeit nach dem Rennen aber weiter fortsetzen. Dies ist ein wichtiges Produkt für McLaren Automotive. Deshalb müssen wir sicherzustellen, dass unsere Kunden ein Produkt erhalten, welches es Wert ist, den Namen unserer ikonischen Marke zu tragen», blickt McLaren Motorsport Direktor Dan Walmsley auf den Einsatz bei den 12h Gulf voraus. Aktuell ist noch unklar, welche Fahrer das Fahrzeug pilotieren werden.

Der McLaren 720S GT3 ist bereits seit Sommer 2018 im geheimen Testbetrieb. Das Fahrzeug wird von einem 4L-V8-Twinturbomotor angetrieben, der aus der Straßenversion abgeleitet wurde. Angeboten wird der Wagen für einen Preis von 444.000 Pfund, was aktuell in etwa 502.000 Euro entspricht. Die von Walmsley angesprochenen weiteren Testfahren werden dann ebenfalls auf Strecken im Mittleren Osten durchgeführt.

Da sich das Projektteam also gerade sowieso in der Region befindet, wird auch die erste öffentliche Zurschaustellung des Fahrzeuges im Mittleren Osten stattfinden. Diese ist sogar schon für das kommende Wochenende angesetzt. Dann trägt die SRO in Bahrain den FIA GT Nations Cup und den GT4 International Cup aus. In diesem Rahmen wird der McLaren 720S GT3 sowohl auf der Strecke gezeigt, als auch im Paddock ausgestellt. Die Präsentation in Bahrain ist ein mehr als cleverer Schachzug. Denn an keinem anderen Ort auf der Welt werden Anfang Dezember so viele potentielle Kunden zugegen sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE