24h Le Mans

Le Mans 2018: Bewerbungen ab 18. Dezember möglich

Von - 11.12.2017 11:59

Insgesamt 60 Fahrzeuge werden 2018 an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. Da das Interesse an Startplätzen üblicherweise aber die Kapazität der Boxgenasse übertrifft, entscheidet ein Selektionskomitee über das Feld.

Die 24 Stunden von Le Mans sind das alljährliche Highlight im internationalen Sportwagen-Kalender. Für viele Teams und Fahrer ist es ein Lebenstraum, einmal beim großen Klassiker in Westfrankreich starten zu können. Doch die Plätze sind begrenzt. Aufgrund der Anzahl der vorhandenen Boxen werden auch bei der Ausgabe 2018 (16./17. Juni) wieder nur insgesamt 60 Fahrzeuge antreten können. Und wie bei einer privaten Party daheim, entscheidet auch in Le Mans der Veranstalter über seine Gäste. Interessierte Teams müssen sich zuvor jedoch für die Le-Mans-Teilnahme bewerben. Dieses Mal ist das zwischen dem 18. Dezember 2017 und dem 05. Februar 2018 möglich.

Welche Rennställe dann tatsächlich 2018 in Le Mans mit dabei sein dürfen, wird schließlich am 9. Februar im Rahmen einer großen Pressekonferenz enthüllt. Dabei wird üblicherweise auch eine Nachrücker-Liste verkündet, falls eines der 60 zugelassenen Fahrzeuge doch noch von seiner erteilten Teilnahme-Erlaubnis zurücktreten sollte.

Neben dem beschriebenen Prozess gibt es aber noch eine zweite Möglichkeit, um beim großen Rennen in Frankreich mit von der Partie zu sein. Über die erzielte Resultate in der abgelaufenen Saison ist es ebenfalls möglich, eine Einladung zu erhalten – wie zum Beispiel über den Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen 2017. Aber auch über die European Le Mans Series, die Asian Le Mans Series, die amerikanische IMSA-Serie oder den Le Mans Cup besteht die Aussicht auf eine Qualifikation. Die gewonnenen Einladungen sind jedoch an gewisse Bedingungen geknüpft, wie beispielsweise die Vollzeit-Teilnahme 2018 an ELMS, IMSA oder AsLMS.

Der Le-Mans-Veranstalter Automobile Club de l’Ouest hat nun eine Liste der qualifizierten Teams präsentiert. So gehen zwei Einladungen an JMW Motorsport für den GTE-Am-Sieg in Le Mans 2017 und den GTE-Titel in der ELMS. Eine dieser Einladungen hat für die GTE-Am-Klasse und die zweite entweder für die GTE-Am- oder die GTE-Pro-Klasse Gültigkeit. Jackie Chan DC Racing erhält eine LMP2-Einladung für den LMP2-Sieg 2017. Und auch Aston Martin Racing wird durch den GTE-Pro-Sieg 2017 in dieser Klasse im kommenden Jahr wieder eingeladen. Theoretisch wäre auch für das Porsche LMP Team durch den Gesamtsieg 2017 ein Platz für 2018 reserviert. Doch der schwäbische Hersteller hat sich bekanntermaßen aus der LMP1-Klasse zurückgezogen.

Über die ELMS-Endresultate 2017 ebenfalls eingeladen sind G-Drive Racing und United Autosports (jeweils LMP2-Klasse) und TF Sport (GTE Pro oder GTE Am). Dazu kommt noch die italienische Mannschaft Ebimotors durch den GT3-Titel im Le Mans Cup (Gültigkeit für die GTE Am in Le Mans). 

Ferner werden noch drei (bzw. vier) Einladungen über die Asian Le Mans Series ausgefahren. Dieses Championat ist jedoch aktuell noch im Gange, sodass die jeweiligen Teams erst nach dem Saisonfinale am 04. Februar feststehen. Außerdem verteilt die IMSA-Serie noch zwei Entrytickets an Teams aus dem amerikanischen Championat.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Der Start zu den 24h von Le Mans ist jedes Jahr ein großes Spektakel © LAT Der Start zu den 24h von Le Mans ist jedes Jahr ein großes Spektakel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 15.11., 14:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 14:55, N-TV
PS - Formel 1: Brasilien - Das 1. Freie Training
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 15.11., 15:50, Einsfestival
Hubert und Staller
Fr. 15.11., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 17:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 17:30, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 18:20, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm