Das ist das Startfeld für die 24h von Le Mans 2020

Von Oliver Müller
24h Le Mans
Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer ein ganz besonderes Spektakel

Der Start zu den 24h von Le Mans ist immer ein ganz besonderes Spektakel

Der Automobile Club de l'Ouest (ACO) hat die Entrylist für die 24 Stunden von Le Mans veröffentlicht. Auch 2020 stehen wieder 62 Fahrzeuge am Start. Darunter befinden sich sechs LMP1. Das ist der erste Überblick.

Jedes Jahr blickt die Sportwagen-Welt gebannt auf die Bekanntgabe der Startliste für die 24 Stunden von Le Mans. Diese wurde nun endlich vom Veranstalter Automobile Club de l'Ouest (ACO) herausgegeben. Auch 2020 werden wieder 62 Fahrzeuge am großen Langstrecken-Klassiker an der französischen Sarthe teilnehmen. Darunter befinden sich auch jene 30 Fahrzeuge, die in Vollzeit in der FIA WEC-Saison 2019/20 eingeschrieben sind (unten in der Liste mit WEC in Klammern vermerkt). Dieses Jahr finden die 24 Stunden von Le Mans am Wochenende des 13./14. Juni statt. Hier nun zunächst die Liste. In einer weiteren Aufstellung wertet SPEEDWEEK.com das Feld inhaltlich ein.

LMP1-Klasse

Rebellion Racing - Rebellion R13 (WEC)
Rebellion Racing - Rebellion R13
Team LNT - Ginetta G60-LT-P1 (WEC)
Team LNT - Ginetta G60-LT-P1 (WEC)
Toyota Gazoo Racing - Toyota TS050 Hybrid (WEC)
Toyota Gazoo Racing - Toyota TS050 Hybrid (WEC)

LMP2-Klasse

DragonSpeed USA - Oreca 07
United Autosports - Oreca 07 (WEC)
United Autosports - Oreca 07
Racing Team Nederland - Oreca 07 (WEC)
High Class Racing - Oreca 07 (WEC)
Signatech Alpine Elf - Alpine A470/Oreca 07 (WEC)
Jackie Chan DC Racing - Oreca 07 (WEC)
Jota - Oreca 07 (WEC)
Cool Racing - Oreca 07 (WEC)
Nielsen Racing - Oreca 07
Algarve Pro Racing - Oreca 07
IDEC Sport - Oreca 07
G-Drive Racing - Aurus 01/Oreca 07
Duqueine Team - Oreca 07
Panis Racing - Oreca 07
Richard Mille Racing Team - Oreca 07
Performance Tech Motorsports - Oreca 07
SO24 Has by Graff - Oreca 07

Cetilar Racing - Dallara P217 (WEC)
Thunderhead Carlin Racing - Dallara P217

Eurointernational - Ligier JS P217
Inter Europol Competition - Ligier JS P217
Eurasia Motorsport - Ligier JS P217

Rick Ware Racing - Riley Mk30

GTE-Pro-Klasse

AF Corse - Ferrari 488 GTE Evo (WEC)
AF Corse - Ferrari 488 GTE Evo (WEC)
Risi Competizione - Ferrari 488 GTE Evo
Porsche GT Team - Porsche 911 RSR (WEC)
Porsche GT Team - Porsche 911 RSR (WEC)
Porsche GT Team - Porsche 911 RSR
Porsche GT Team - Porsche 911 RSR
Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage AMR (WEC)
Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage AMR (WEC)
Corvette Racing - Corvette C8.R
Corvette Racing - Corvette C8.R

GTE-Am-Klasse

AF Corse - Ferrari 488 GTE Evo (WEC)
AF Corse - Ferrari 488 GTE Evo (WEC)
AF Corse - Ferrari 488 GTE Evo
Red River Sport - Ferrari 488 GTE Evo (WEC)
MR Racing - Ferrari 488 GTE Evo (WEC)
Luzich Racing - Ferrari 488 GTE Evo
Weathertech Racing - Ferrari 488 GTE Evo
Hub Auto Racing - Ferrari 488 GTE Evo
JMW Motorsport - Ferrari 488 GTE Evo
Kessel Racing - Ferrari 488 GTE Evo
GEAR Racing - Ferrari 488 GTE Evo
Iron Lynx - Ferrari 488 GTE Evo

Team Project 1 - Porsche 911 RSR (WEC)
Team Project 1 - Porsche 911 RSR (WEC)
Dempsey-Proton Racing - Porsche 911 RSR (WEC)
Dempsey-Proton Racing - Porsche 911 RSR (WEC)
Dempsey-Proton Racing - Porsche 911 RSR
Gulf Racing - Porsche 911 RSR (WEC)

Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage AMR (WEC)
TF Sport - Aston Martin Vantage AMR (WEC)

Garage 56

Association SRT41 - Oreca 07

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm