MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Kazuki Nakajima wird Grand Marshal der 24h Le Mans

Von Oliver Müller
Kazuki Nakajima gewann dreimal die 24h Le Mans

Kazuki Nakajima gewann dreimal die 24h Le Mans

Der Japaner darf das Feld der diesjährigen Ausgabe der 24 Stunden Le Mans in der Einführungsrunde um die Strecke führen. Deborah Mayer von Iron Dames bekommt zudem die Spirit of Le Mans-Trophäe verliehen.

Große Ehre für Kazuki Nakajima: Der Japaner wurde vom Le Mans-Ausrichter ACO (Automobile Club de l’Ouest) zum «Grand Marshal» der 24h Le Mans 2024 ernannt. Nakajima ist seit Jahren fest mit dem Klassiker an der französischen Sarthe verbunden. In den Jahren 2018, 2019 und 2020 konnte er im Toyota das Rennen gewinnen. Unvergessen ist auch das Jahr 2016 als Nakajima auf dem Weg zum Le Mans-Sieg war und in der vorletzten Runde plötzlich wegen eines technischen Defekts langsam wurde.

Vor seiner Zeit als Pilot in der WEC saß Nakajima auch im Formel 1-Cockpit bei Williams. Seit 2021 ist er «Vice-Chairman» bei Toyota Gazoo Racing Europe - und somit auch weiterhin regelmäßig in Le Mans zugegen. Der Ehrentitel Grand Marshal wird in Le Mans seit einigen Jahren vergeben. Eine der Aufgaben ist es beispielsweise, das Feld im Führungsfahrzeug durch die Einführungsrunde zu begleiten. Auch andere motorsportliche Größen wie Tom Kristensen, Jacky Ickx oder Hurley Haywood waren schon Grand Marshal in Le Mans.

Neben dem Posten des Grand Marshal verleiht der ACO stets auch noch eine weitere wichtige Auszeichnung: Die Spirit of Le Mans-Trophäe. Diese geht 2024 an Deborah Mayer. Sie hat das so erfolgreiche Iron Dames-Projekt ins Leben gerufen und somit einen großen und wichtigen Beitrag für Frauen im Motorsport geleistet. In einem Porsche 911 RSR von Iron Dames konnten Sarah Bovy, Rahel Frey und Michelle Gatting beispielsweise den Klassensieg beim WEC-Saisonfinale 2023 in Bahrain erzielen. Auch 2024 ist das Team Iron Dames in der WEC unterwegs.

«Es ist mir eine große Ehre, Deborah Mayer und Kazuki Nakajima begrüßen zu dürfen. Ich möchte diesen beiden Menschen, die so viel zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans und zum Motorsport beigetragen haben, meinen aufrichtigen Dank aussprechen», erklärt ACO-Präsident Pierre Fillon. «Kazuki Nakajima ist einer der seltenen Fahrer, die beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans drei Siege in Folge errungen haben. In der Zwischenzeit stand Deborah Mayer mit Iron Dames an der Spitze eines einzigartigen Projekts, das im gesamten Fahrerlager Inspiration auslöste und bemerkenswerte Erfolge erzielte.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 14:45, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Do. 13.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 17:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 13.06., 17:50, ORF Sport+
    Motorradsport: Erzbergrodeo
  • Do. 13.06., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 13.06., 19:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
13