Hugo Sasse wechselt im ADAC GT Masters zu GRT Grasser

Von Oliver Müller
Der Lamborghini Huracán GT3 Evo vom GRT Grasser Racing Team

Der Lamborghini Huracán GT3 Evo vom GRT Grasser Racing Team

In einem der vier Lamborghini Huracán GT3 Evo vom GRT Grasser Racing Team aus Österreich wird nun Hugo Sasse an den Start gehen. Er teilt sich das Cockpit mit Tim Zimmermann. Sasse fuhr zuvor bei T3 Motorsport.

Umbesetzung innerhalb des ADAC GT Masters: Hugo Sasse wird die drei letzten Rennwochenenden der Deutschen GT-Meisterschaft für das GRT Grasser Racing Team bestreiten. Im Rennstall aus Knittelfeld/Österreich pilotiert der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot einen Lamborghini Huracán GT3 Evo. Das Fahrzeug teilt er sich mit Lamborghini-Junior Tim Zimmermann.

«Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem GRT Grasser Racing Team», so Sasse. «Das Team ist sehr erfahren und ich bin gespannt, was wir zusammen erreichen werden. Ich denke, wir haben eine gute Basis. Das Auto ist mir bereits vertraut, was für den gemeinsamen Start definitiv von Vorteil ist. Ich bin mir sicher, dass Tim und ich gut harmonieren werden. Ich kenne ihn noch nicht persönlich, aber sein Name war mir bereits im Kartsport ein Begriff. Ich freue mich darauf, von ihm zu lernen und bin zuversichtlich, dass wir von Anfang an um Punkteresultate kämpfen können.»

Sasse bestreitet 2021 seine Premierensaison im ADAC GT Masters und startete bisher für T3 Motorsport. Schon beim Auftakt in Oschersleben stellte er mit einem ersten Punkteresultat sein Talent unter Beweis. An drei der bisher vier Rennwochenenden gelang dem jüngsten Fahrer im Feld der Sprung in die Punkteränge. Darüber hinaus eroberte der 17-jährige aus Aschersleben zwei Top-5-Platzierungen in der Pirelli-Junior-Wertung.

Los geht es für die neue Fahrerpaarung schon beim nächsten Rennwochenende des ADAC GT Masters vom 1. bis 3. Oktober 2021 auf dem Sachsenring. Danach startet die Serie noch auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring. «Es ist schön, dass wir für den Rest der Saison einen Fahrer gefunden haben, bei dem das Paket stimmt. Ich bin sehr gespannt auf die Zusammenarbeit mit Hugo. Er hat bereits Erfahrung mit dem Lamborghini Huracán GT3 EVO und ich denke, dass das Team mit ihm eine sehr gute Wahl getroffen hat», blickt Zimmermann voraus. «Die Saison war bisher nicht einfach. Ich will in den letzten Rennen noch ein paar starke Resultate einfahren, um das Jahr mit einem Erfolgserlebnis ausklingen zu lassen und dabei für das Team im Kampf um die Meisterschaft das Maximum herausholen.»

«Wir freuen uns riesig darüber, Hugo an Bord zu haben. Er wird die letzten drei Events zusammen mit Tim angreifen. Ich glaube fest an diese Fahrerpaarung. Wir kennen die Qualitäten von Tim und bei Hugo haben wir in den ersten Rennen gesehen, dass er als Rookie sofort einen sehr guten Job gemacht hat. Es macht uns stolz, den jüngsten Fahrer im Feld auf diese Weise zu fördern. In unserem Team haben Chancen für neue Talente immer schon eine große Rolle gespielt. Wir wollen diese Fahrer unterstützen und ihnen das Allerbeste geben, um zu lernen, zu wachsen und starke Resultate zu erzielen. Ich freue mich sehr auf die kommenden Rennen und bin mir sicher, dass wir von diesem Duo noch viel hören werden», fügt Teamchef Gottfried Grasser an.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 24.10., 17:05, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 24.10., 17:40, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Highlights
  • So.. 24.10., 17:55, RTL Nitro
    Race Day
  • So.. 24.10., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 24.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 24.10., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 24.10., 19:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis der USA 2021
  • So.. 24.10., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 24.10., 19:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE