Road America: Erste ALMS-Pole für Marco Holzer

Von Oliver Runschke
ALMS
Holzer freut sich über die erste Pole

Holzer freut sich über die erste Pole

Doppel-Pole für Flying Lizard in der GT-Klasse, Holzer vor Bergmeister, Klaus Graf souverän auf die Gesamt-Pole.

Überraschung beim Qualifying zum ALMS-Lauf in Road America in Elkhart Lake: Marco Holzer, jüngstes Mitglied im Porsche-Werksfahrer-Kader, stellte seinen Flying Liazrd-Porsche 911 GT3 RSR auf die Pole. Im Qualifying auf der schnellsten Strecke im ALMS-Kalender gaben die Lizard-911er den Ton an, Holzer verdrängte Bergmeister vom ersten Startplatz und konnte sein Glück kaum fassen. «Als mir das Team über Funk gesagt hat, dass ich die Pole habe, konnte ich es überhaupt nicht glauben».

Hinter den beiden Porsche folgten Oliver Gavin (Corvette) und Bill Auberlen (BMW M3).

Dirk Müller startet im zweiten RLL-M3 mit neuem Teamkollegen Jonathan Summerton (Joey Hand muss DTM fahren) als Siebter und damit vor Wolf Henzler im Falken-Porsche. Sascha Maassen geht im Miller-Porsche als Zehnter vor Dominik Farnbacher in der neuen SRT-Viper ins Rennen.

Unspektakulär verlief das Qualifying in der LMP1-Klasse. Nach einem Getriebeschaden am Dyson-Lola-Mazda von Guy Smith/Chris Dyson musste Dyson auf das Qualifying verzichten und als letzter in das Vier-Stunden-Rennen starten.

Klaus Graf im Pickett-HPD-ARX03a fuhr so unbedrängt zur seiner vierten Pole in dieser Saison. Graf lag satte drei Sekunden vor dem letztjährigen Dyson-Lola mit Lux/Marsal/Burguess und dem schnellsten LMP2, dem Conquest-Morgan-Nissan von Martin Plowman und David Heinemeier Hansson.

Das Vier-Stunden-Rennen aus Road America wird auf der Website der ALMS am Samstagabend ab 21:15 Uhr live übertragen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm