Vor CEV in Catalunya: Quartararo und Alt in Führung

Von Oliver Feldtweg
Spanische Meisterschaft
Fabio Quartararo

Fabio Quartararo

Eine starke Abordnung aus Deutschland und der Schweiz bestreitet am Wochenende den Spanischen Meisterschaftslauf in Barcelona. In der Moto2 führt Alt vor Raffin.

Eine Woche nach den GP-Stars gastiert am diesem Wochenende die Elite der Spanischen Motorrad-Meisterschaft CEV auf dem Circuit Barcelona-Catalunya. Dieses Meeting bedeutet Halbzeit in der CEV, gefahren wird in den Klassen Moto3, Moto2/Superstock 600, Superbike und Kawasaki Z Cup.

Fabio Quartararo (F/Honda) muss in der Moto3-Kategorie seinen 38-Punkte-Führung verteidigen, seine Estrella Galicia 0,0-Honda-Teamkollegin María Herrera (E/Honda) will gut abschneiden, sie hat letzte Wochen den WM-Lauf mit einer Wildcard bestritten.

Die stärksten Rivalen sind Jorge Navarro (E/Ioda), Gabriel Rodrigo (E/KTM), Hiroki Ono (J/TSR) und Andrea Migno (I/Kalex-KTM); er gehört zum CEV-Team von Valentino Rossi, das der Superstar mit Hilfe der Aspar-Mannschaft betreibt.

Ein interessantes Gefecht wird in der Moto2 erwartet, Der Deutsche Florian Alt (Kalex) führt seit dem Aragón-Rennen in der Tabelle vor Jesko Raffin (CH/Kalex), der bereits zwei Siege eingefahren hat. Mit je 36 Punkten lauern Edgar Pons (E/Kalex), Alan Techer (F/Tech3) und Sebastián Porto (RA/Kalex) dahinter in den Top-Five.
In der Superstock 600-Klasse dominieren Gourin Thibaut (F/Yamaha), Ferrán Casas (E/Yamaha) und Jorge Arroyo (E/Yamaha).

Die Superbike-CEV ist umstritten zwischen Leader Kenny Noyes (USA/ Kawasaki), Carmelo Morales (E/Kawasaki) und Iván Silva (E/BMW sowie Robertino Pietri (YV/Kawasaki) und Santiago Barragán (E/Kawasaki); beste Privatfahrer sind Eeki Kuparinen (FIN/BMW), Fabien Parchard (F/Kawasaki) und Raúl García (E/BMW).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE