Robert Kubica: BMW für die DTM-Saison 2020 enthüllt

Von Andreas Reiners
DTM

Am Montag wurde in Warschau der DTM-Bolide von Robert Kubica für die neue Saison enthüllt. Der Pole geht 2020 für das BMW-Kundenteam ART an den Start.

Robert Kubica hat die Hüllen fallen lassen: Am Montag präsentierte der Pole bei einer Veranstaltung in Warschau sein Einsatzauto für die DTM-Saison 2020. Kubica wird in einem BMW M4 DTM des Kundenteams ART Grand Prix sitzen.

Dabei erstrahlt der Bolide wenig überraschend in den polnischen Landesfarben Rot und Weiß. Daneben darf natürlich auch Sponsor Orlen nicht fehlen, der Mineralölkonzern ist auf dem Auto prominent vertreten.

Den ersten Einsatz im BMW nach seinem Debüt im Dezember hat Kubica beim ITR-Test in Hockenheim (16. bis 19. März), der DTM-Generalprobe vor dem Saisonstart in Zolder (24. bis 26. April).

Er hatte sich zuletzt zurückhaltende Ziele gesetzt: «Als Neuling muss man realistisch sein und sollte sich keine massiven Ziele setzen. Wir müssen sicherstellen, dass wir unseren Job gut machen und uns auf uns selbst fokussieren. Von Rennen zu Rennen schauen und versuchen, uns kontinuierlich zu verbessern.»

Und klar: Auch der BMW M4 DTM sollte konkurrenzfähig sein, im vergangenen Jahr war es vor allem in der zweiten Saisonhälfte der Audi, den es zu schlagen galt. «Die Stärke des Autos ist ein wichtiger Teil des Projekts. Und wenn wir den Job gut machen, können wir hoffentlich abliefern. Ich erwarte kein einfaches Jahr. Ich habe nie Angst vor Herausforderungen gehabt, habe aber Respekt vor der Aufgabe.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Toskana
  • Di. 22.09., 11:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 22.09., 12:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 13:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 22.09., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 22.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Di. 22.09., 14:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 22.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Di. 22.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di. 22.09., 15:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE