Bittere Absage: 2022 kein Eisspeedway in Berlin

Von Manuel Wüst
Kein Eisspeedway im März in Berlin

Kein Eisspeedway im März in Berlin

Anfang März sollte das Eisspeedwayrennen in Berlin-Wilmersdorf stattfinden, doch aus den Plänen der Eisspeedway-Union Berlin wird nichts werden: Das Berliner Bezirksamt hat die Eissaison im Stadion abgesagt.

Der Termin Anfang März 2022 stand bereits fest und in Reihen der Berliner Eisspeedwayunion war man guter Dinge, dass die spektakulären Eisrennen im kommenden Frühjahr in die deutsche Hauptstadt zurückkehren können. Doch daraus wird nichts.

«Aufgrund technischer Probleme und der daraufhin durchgeführten Sicherheitsüberprüfung an der Eisaufbereitungsanlage des Horst-Dohm-Eisstadions in Berlin-Wilmersdorf hat das Berliner Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf die komplette Eislaufsaison 2021/2022 abgesagt. Demzufolge kann auch die vom 3. bis 6. März geplante Veranstaltung mit Deutscher Meisterschaft und Einzel-WM nicht durchgeführt werden», teilte der Club auf seiner Homepage mit und kann somit seine Hoffnungen auf ein Eisspeedwayrennen im Horst-Dohm-Eisstadion frühzeitig begraben.

Im März 2020 war das Eisspeedwayrennen in Berlin noch durchgeführt worden und war somit das letzte Eisspeedwayrennen in Berlin, nachdem im Frühjahr 2021 durch die Corona-Pandemie keine Veranstaltungen in Deutschland stattfinden konnten.

«Wir sind darüber von der zuständigen Berliner Behörde informiert worden und alles andere als glücklich. Man führt zwar bereits Sanierungsarbeiten durch, doch diese dauern länger. Damit ist der bereits durch das Bezirksamt bestätigte Termin hinfällig. Wir waren ziemlich überrascht, ob dieser Tatsache und arbeiten derzeit an Alternativen», so Bernd Sagert, von der Eisspeedwayunion Berlin. 

Spruchreife Informationen zu den angedeuteten Alternativen gibt es derzeit noch keine. Als einziger Termin in Deutschland ist nun noch das Eisspeedwayrennen in Inzell bekannt. In der bayrischen Gemeinde bei Traunstein soll vom 11. bis 13. März 2022 gefahren werden.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.02., 19:05, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • So.. 05.02., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 05.02., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.02., 19:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
7