Formel 3 in Spielberg: Erste Pole für Callum Ilott

Von Otto Zuber
FIA F3 European
Callum Ilott erbte die Pole-Position fürs erste Rennen in Spielberg

Callum Ilott erbte die Pole-Position fürs erste Rennen in Spielberg

Auf dem Red Bull Ring feierte der 17-jährige Brite Callum Ilottseine erste Pole-Position in der Formel-3-EM. Der ein Jahr ältere Maximilian Günther reihte sich als Zweiter ein vor dem Briten Ben Barnicoat.

Das erste Qualifying des F3-EM-Wochenendes auf dem Red Bull Ring gestaltete sich bereits auf der Strecke äusserst abwechslungsreich: Der auf Rang 1 des Zeitenmonitors geführte Name änderte sich ständig.

Unmittelbar nach Ende der Session wurde dann zunächst Joel Eriksson vom Team Motopark mit 1:24,092 min auf Rang 1 notiert, doch dem Schweden wurde die schnellste Rundenzeit wegen des Ignorierend der Streckenbegrenzung gestrichen – wie zuvor auch einigen anderen Piloten.

Der daraufhin erstplatzierte Maximilian Günther wurde wegen Missachtens der gelben Flaggen wenig später auf den zweiten Platz zurückgesetzt, so dass Callum Ilott die erste Position erbte. lott freute sich: «Auf dem neuen Asphalt war es nicht gerade einfach, die Reifen auf Temperatur zu bringen. Deshalb hat es eine Weile gedauert, bis sie auf Betriebstemperatur waren. Ausserdem hat jeder von uns seine Position auf der Strecke gesucht, um eine freie Runde zu finden. Am Schluss ist mir dann doch noch eine gute Runde gelungen.»

Und der Van Amersfoort-Pilot gestand: « Zuerst war ich Dritter und war eigentlich auch glücklich damit, aber jetzt stehe ich sogar ganz vorne, was mich natürlich noch glücklicher macht. Diesen ersten Platz hatte ich nicht erwartet, aber es ist eine schöne Überraschung.»

Rookie Ben Barnicoat, der bereits zwei Saisonläufe für sich entscheiden konnte, bestätigte als Dritter seine gute Form und liess Routinier Lance Stroll hinter sich. Hinter Mücke-Pilot Mikkel Jensen (1:24,091 min) reihten sich Rookie Joel Eriksson, George Russell (1:24,156 min), Pedro Piquet (1:24,328 min), Prema-Rookie Ralf Aron (1:24,406 min) und Sérgio Sette Câmara (1:24,551 min) ein.

Für den Brasilianer Piquet, Sohn des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet und zweifacher Gesamtsieger seiner heimischen F3-Meisterschaft, war es die bisher beste Platzierung in einem Qualifying der F3-EM.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 21:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 30.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mo. 30.11., 22:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo. 30.11., 23:10, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE