Wurz (Toyota): «Mein chaotischstes Sportwagenrennen»

Von Oliver Runschke
FIA WEC
Wurz in Spa: Rennen zum Vergessen

Wurz in Spa: Rennen zum Vergessen

In Silverstone trauerte Alex Wurz als Zweiter noch dem knapp verpassten Sieg nach, in Spa war der Österreicher mit Platz drei im Toyota nach einem ereignisreichen Rennen mehr als zufrieden.

Die Sechs Stunden von Spa in diesem Jahr wird Alex Wurz schnell aus seinen Gedächtnis streichen wollen. Gemeinsam mit Kazuki Nakajima und Stéphane Sarrazin fuhr Wurz im Toyota TS040 auf Rang drei in einem Rennen, das er als «das vielleicht chaotische Sportwagenrennen meiner Karriere» bezeichnete. Während seinen Teamkollegen Davidson/Buemi/Lapierre den zweiten Saisonsieg einfuhren, entwickelt sich die Hatz durch die Ardennen für Wurz & Co zu einer Tour der Leiden.

«Ich hatte ein wirklich mieses Rennen», so Wurz. «Unser Boxentiming war nicht besonders gut, dann ich lag einige Zeit hinter Sébastien Buemi und konnte beobachten wie sehr seine Reifen abbauen, bis ich dann merken musste, das meine Reifen ebenfalls stark abbauten. Dazu hat dann der Regler für die Bremsbalance ein Eigenleben geführt. Ich hatte stets die maximale Bremsbalance auf der Vorderachse, was man an einigen Verbremsern gesehen hat. Zu guter letzt hat ein Porsche viel ÖL verloren und mir damit die gesamte Frontscheibe verschmiert. Einen halben Stint lang war ich komplett im Blindflug unterwegs. Das Rennen war also nicht gerade langweilig für mich, ich wurde ziemlich auf Trab gehalten. Alles in allen ein guter Test für Le Mans, jetzt freue mich auf das grosse Rennen in sechs Wochen, denn dieses Rennen möchte ich schnell vergessen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE