Esteban Ocon (Renault): Von Ricciardo entzaubert

Von Mathias Brunner
Formel 1
Daniel Ricciardo hat Esteban Ocon 2020 mehrheitlich im Rückspiegel

Daniel Ricciardo hat Esteban Ocon 2020 mehrheitlich im Rückspiegel

​Esteban Ocon wird bei Renault als kommender Grand-Prix-Sieger gesehen, aber in der Saison 2020 ist der Franzose bislang vom Australier Daniel Ricciardo entzaubert worden. Warum?

Renault-Teamchef Cyril Abiteboul hat den 24jährigen Esteban Ocon verpflichtet, weil er in seinem Landsmann einen Erfolgshunger spürte, den Abiteboul bei Nico Hülkenberg vermisste. Nicht nur der Pariser Renault-Teamchef glaubt, dass Ocon ein kommender GP-Sieger ist. Aber in der Saison 2020 ist Esteban vom routinierten Daniel Ricciardo bislang entzaubert worden, wie unsere Zahlen beweisen.

Ricciardo schaffte es in den Abschlusstrainings sieben Mal unter die schnellsten Zehn, Ocon an bisher neun GP-Wochenenden nur vier Mal. Im Quali-Duell steht es 8:1 für den Australier.

Ricciardo konnte 2020 eine beste Rennrunde erringen, Ocon keine. Ricciardo ist sechs Mal in die Top-Ten gefahren, Ocon fünf Mal. Daniel hat 53 WM-Punkte erobert und ist damit Siebter im Zwischenklassement, Ocon kommt auf 30 Zähler und damit auf WM-Rang 12. In jenen Rennen, bei welchen beide ins Ziel gekommen sind, steht ihr Duell bei 5:1 für Ricciardo.

Ocon sagt: «Meist liegen wir dicht beisammen, aber es gab Situationen, in welchen der Abstand grösser war, da habe ich mich mit dem Wagen nicht komplett wohl gefühlt. In Mugello war das anders.»

Tatsächlich liegt Ocon meist in der Nähe von Ricciardo, aber im dichten Mittelfeld kann schon eine Zehntelsekunde drei oder vier Ränge bedeuten. Esteban: «Es geht um Feinheiten bei der Abstimmung. In Mugello fanden wir ein sehr gutes Set-Up, so muss das ab jetzt weitergehen. Wenn ich auf Daniel Zeit verliere, dann hat das nie einen einzigen Grund. Es geht immer um die Summe von Details. Gleichzeitig kann ich mich in allen Belangen verbessern.»

Die Aufgabe von Esteban Ocon wird 2021 nicht einfacher: Dann wird sein Teamgefährte bei Renault Fernando Alonso heissen.

Toskana-GP 2020, Mugello

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:31:55,955h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +4,942 sec
3. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +7,910
4. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +10,476
5. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +15,638
6. Lando Norris (GB), McLaren, +18,931
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +21,751
9. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +27,785
8. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +29,247
10. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +29,595
11. George Russell (GB), Williams, +31,894
12. Romain Grosjean (F), Haas, +40,707
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Reifenschaden/Unfall   
Esteban Ocon (F), Renault, Bremsen
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Crash
Kevin Magnussen (DK), Haas, Crash
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Crash
Carlos Sainz (E), McLaren, Crash
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, Crash
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Crash

WM-Stand Fahrer nach 9 von 17 Rennen

1. Hamilton 190 Punkte
2. Bottas 135
3. Verstappen 110
4. Norris 65
5. Albon 63
6. Stroll 57
7. Ricciardo 53
8. Leclerc 49
9. Pérez 44
10. Gasly 43
11. Sainz 41
12. Ocon 30
13. Vettel 17
14. Kvyat 10
15. Nico Hülkenberg (D) 6
16. Räikkönen 2
17. Giovinazzi 2
18. Magnussen 1
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken

1. Mercedes 325
2. Red Bull Racing 173
3. McLaren 106
4. Racing Point 92
5. Renault 83
6. Ferrari 66
7. AlphaTauri 53
8. Alfa Romeo 4
9. Haas 1
10. Williams 0



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 13:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 14:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Fr. 04.12., 14:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 14:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 1. Freie Training
  • Fr. 04.12., 14:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE