Sebastian Vettel in der Seifenkiste: 0 statt 780 PS

Von Rob La Salle
Formel 1
Hier sind Aerodynamik und gute Linienwahl gefragt

Hier sind Aerodynamik und gute Linienwahl gefragt

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet am nächsten Sonntag ausser Konkurrenz beim Red-Bull-Seifenkistenrennen – ab 15.00 Uhr live auf Servus-TV.

Beim Red-Bull-Seifenkistenrennen werden Denker und Lenker in der Königsklasse der guten Laune gesucht! Als Teilnehmer gefragt ist jeder, der kreativ und witzig ist, und sich mit anderen Hobby-Bastlern und Seifenkisten-Fans messen will. Bewertet wird nach Originalität und Schnelligkeit. Als Star auf der Rennstrecke und Top-Besetzung in der Jury: Dreifach-Formel-1-Weltmeister und Infinity-Red-Bull-Racing-Pilot Sebastian Vettel. ServusTV überträgt diese ganz besondere Renn-Sensation live – am Sonntag, 14. Juli 2013, von 15.00 bis 17.30 Uhr.

Rennzeit, Kreativität und Team-Performance – das sind die Kriterien, auf die es am 14. Juli beim Red-Bull-Seifenkistenrennen im Landschaftspark Hohewald ankommt. 70 Teams gehen an den Start, alle haben nur ein Ziel: Einen Platz im Rennsport-Olymp. Gefragt sind dabei ausgefallene Outfits, verrückte Choreografien und natürlich abgefahrene Seifenkisten, die von einer prominenten Jury bewertet werden.

Mit dabei: Die beliebte Rockband TheBossHoss, die mit strengen Augen jede Performance bewertet. Mit Renn- und Flugerfahrung vergibt zudem Skisprung-Legende Sven Hannawald seine Punkte. Für eine Extra-Portion Rennsport-Know-How vor Ort sorgt dreifach-Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel! Der Infinity-Red-Bull-Racing-Pilot will beweisen, dass er auch ohne Motor der Schnellste sein kann und wird in einer Seifenkiste die 500 Meter lange Rennstrecke hinunter rasen – ausserhalb der Konkurrenz natürlich.

Im Anschluss unterstützt er die Jury bei der Bewertung der Crews und wird bei der Preisverleihung in eine ungewohnte Rolle schlüpfen: Statt selbst mit Schampus begossen zu werden, übernimmt er die Ehrung der Gewinnerteams.

Sebastian Vettel im Seifenkisten-Fieber sehen Sie hier:

Wie sich die Gegner vorbereitet haben, sehen Sie hier:

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
7DE