Sebastian Vettel in der Seifenkiste: 0 statt 780 PS

Von Rob La Salle
Formel 1
Hier sind Aerodynamik und gute Linienwahl gefragt

Hier sind Aerodynamik und gute Linienwahl gefragt

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet am nächsten Sonntag ausser Konkurrenz beim Red-Bull-Seifenkistenrennen – ab 15.00 Uhr live auf Servus-TV.

Beim Red-Bull-Seifenkistenrennen werden Denker und Lenker in der Königsklasse der guten Laune gesucht! Als Teilnehmer gefragt ist jeder, der kreativ und witzig ist, und sich mit anderen Hobby-Bastlern und Seifenkisten-Fans messen will. Bewertet wird nach Originalität und Schnelligkeit. Als Star auf der Rennstrecke und Top-Besetzung in der Jury: Dreifach-Formel-1-Weltmeister und Infinity-Red-Bull-Racing-Pilot Sebastian Vettel. ServusTV überträgt diese ganz besondere Renn-Sensation live – am Sonntag, 14. Juli 2013, von 15.00 bis 17.30 Uhr.

Rennzeit, Kreativität und Team-Performance – das sind die Kriterien, auf die es am 14. Juli beim Red-Bull-Seifenkistenrennen im Landschaftspark Hohewald ankommt. 70 Teams gehen an den Start, alle haben nur ein Ziel: Einen Platz im Rennsport-Olymp. Gefragt sind dabei ausgefallene Outfits, verrückte Choreografien und natürlich abgefahrene Seifenkisten, die von einer prominenten Jury bewertet werden.

Mit dabei: Die beliebte Rockband TheBossHoss, die mit strengen Augen jede Performance bewertet. Mit Renn- und Flugerfahrung vergibt zudem Skisprung-Legende Sven Hannawald seine Punkte. Für eine Extra-Portion Rennsport-Know-How vor Ort sorgt dreifach-Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel! Der Infinity-Red-Bull-Racing-Pilot will beweisen, dass er auch ohne Motor der Schnellste sein kann und wird in einer Seifenkiste die 500 Meter lange Rennstrecke hinunter rasen – ausserhalb der Konkurrenz natürlich.

Im Anschluss unterstützt er die Jury bei der Bewertung der Crews und wird bei der Preisverleihung in eine ungewohnte Rolle schlüpfen: Statt selbst mit Schampus begossen zu werden, übernimmt er die Ehrung der Gewinnerteams.

Sebastian Vettel im Seifenkisten-Fieber sehen Sie hier:

Wie sich die Gegner vorbereitet haben, sehen Sie hier:

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
76