Rosberg & Hamilton: Auf Augenhöhe mit Prost & Senna

Von Mathias Brunner
Formel 1

SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Erneut ein Doppelsieg für Mercedes in Spanien, Nico Rosberg vor Lewis Hamilton. Wie viele Male sind die Silberpfeil-Stars im Doppelpaket ins Ziel gekommen?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Markus Gerhardt aus Offenburg wissen: «Wieder ein Doppelsieg für die Silberpfeile, das erinnert stark an 2014 und auch an die Überlegenheit von Senna und Prost Ende der 80er Jahre. Wo stehen die Mercedes-Fahrer und die damaligen McLaren-Idole eigentlich in Sachen Doppelsiege?»

Das Timing der Frage könnte nicht besser sein: denn mit dem Zieleinlauf Rosberg–Hamilton haben diese zwei Fahrer gemeinsam den 14. Doppelsieg errungen und liegen damit exakt gleichauf mit dem legendären McLaren-Duo Ayrton Senna und Alain Prost, was Doppelsiege von Stallgefährten angeht. Vor ihnen liegen Vettel und Webber (Red Bull Racing) mit 16 Doppelsiegen sowie Michael Schumacher und Rubens Barrichello (Ferrari) mit 24.

Bei Senna gegen Prost hatte der Brasilianer mit 11:3 die Oberhand, bei Mercedes steht es 10:4 für Hamilton. Bei Red Bull Racing hatte Vettel mit 13:3 die Nase vorn. Und bei Ferrari lag Schumi vorne – mit 19:5.

Was Doppelsiege bei den Marken insgesamt angeht, so kommt Mercedes nun auf 19. Davor liegen Williams (33), McLaren (47) und Ferrari scheinbar unerreichbar mit 81.

Mercedes hat als Werksrennstall in Spanien den 33. GP-Triumph eingefahren, damit liegen die Silbernen in der ewigen Rangliste langsam im Windschatten von Brabham und Renault (je 35), davor rangieren Red Bull Racing (50), Lotus (79), Williams (114), McLaren (182) und Ferrari (221).

Sie haben auch Formel-1-Fragen für SPEEDWEEKipedia?
Dann schreiben Sie an:

mathias.brunner@speedweek.com

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Mi. 03.06., 12:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Mi. 03.06., 13:05, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Mi. 03.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Mi. 03.06., 13:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Mi. 03.06., 13:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Mi. 03.06., 14:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm