Formel 1

Formel 1: Das sind die sieben härtesten Bremsmanöver

Von - 20.01.2016 18:30

​SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Auf welchen Strecken müssen die Rennwagen mit den härtesten Bremsmanövern verzögert werden?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Andrea Freitag aus München wissen: «Oft ist in der Formel 1 ja davon die Rede, dass gewisse Strecken für die Bremsen besonders hart sind. Ich möchte einmal wissen, was da die Spitzenwerte sind.»

Das kommt auf darauf an, nach welchen Massstäben gemessen wird. Die italienischen Bremsspezialisten von Brembo haben die Antwort gewissermassen durch fünf geteilt.

Die sieben längsten Bremszonen (in Metern)
Hier spielen Faktoren wie Haftungsgrad der Pistenoberfläche, Abtrieb und äussere Bedingungen eine Rolle. Einfach gesagt: Flach gestellte Flügel sind zwar gut für die Windschlüpfigkeit des Autos aber schlecht für den Bremsweg.
1. Shanghai: 139 Meter (Ende der Gegengeraden)
2. Monza: 139 (zur ersten Schikane hin)
3. Bahrain: 137 (erste Kurve)
4. Abu Dhabi: 133 (Kurve 8)
5. Abu Dhabi: 126 (Kurve 11)
6. Hockenheim: 125 (Haarnadel)
7. Red Bull Ring: 125 (Kurve 2)

Die sieben grössten Verzögerungen (km/h)
Hier nahmen die Italiener als Berechnungsgrundlage den Unterschied zwischen Beginn des Bremsmanövers und niedrigster Kurvengeschwindigkeit.
1. Abu Dhabi: 265 km/h (von 326 auf 61), Kurve 8
2. Hockenheimring: 263 (von 318 auf 55), Haarnadel
3. Shanghai: 262 (von 320 auf 58), Ende der Gegengeraden
4. Bahrain: 259 (von 319 auf 60), erste Kurve
5. Monza: 246 (von 341 auf 85), erste Schikane
6. Circuit of the Americas, Texas: 242 (von 323 auf 81), Ende Gegengerade
7. Red Bull Ring: 237 (von 304 auf 67), zweite Kurve

Die sieben härtesten Verzögerungen (g)
Hier wurde gemessen, wie stark der Körper des Piloten verzögert wird, mit welchen Negativ-g-Kräften also der Fahrer in den Gurten hängt.
1. Melbourne: 5,8 g (Kurve 1)
2. Melbourne: 5,6 (Kurve 3)
3. Monza: 5,54 (erste Schikane)
4. Circuit of the Americas: 5,51 (Ende Gegengerade)
5. Montreal: 5,43 (letzte Schikane)
6. Hockenheimring: 5,42 (Haarnadel)

Die sieben längsten Bremspassagen (in Sekunden)
Hier geht es darum, wie lange der Fahrer verzögert.
1. Bahrain: 2,89 Sekunden (Kurve 1)
2. Shanghai: 2,84 (Ende der Gegengerade)
3. Red Bull Ring: 2,80 (Kurve 2)
4. Montreal: 2,74 (Haarnadel)
5. Suzuka: 2,67 (Haarnadel)
6. Hockenheimring: 2,65 (Haarnadel)
7. Monza: 2,6 (erste Schikane)

Die sieben härtesten Bremsmanöver (Pedaldruck)
Hier berechneten die Techniker, wie stark der Fahrer aufs Pedal tritt.
1. Melbourne: 161 Kilogramm (Kurve 13)
2. Melbourne: 148 (erste Kurve)
3. Melbourne: 143 (dritte Kurve)
4. Circuit of the Americas: 142 (Ende Gegengerade)
5. Shanghai: 139 (erste Kurve)
6. Melbourne: 135 (Kurve 11)
7. Monza: 135 (erste Schikane)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 13.12., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 13.12., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 13.12., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 13.12., 07:00, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 07:30, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 13.12., 08:55, Motorvision TV
High Octane
Fr. 13.12., 10:15, Hamburg 1
car port
Fr. 13.12., 10:35, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 13.12., 12:45, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm