Esteban Gutiérrez: Ärger über Lewis Hamilton

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Esteban Gutiérrez erntete von Lewis Hamilton eine eindeutige Geste

Esteban Gutiérrez erntete von Lewis Hamilton eine eindeutige Geste

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton feierte auf dem Hungaroring seinen 48. GP-Sieg. Doch nicht jeder freute sich mit dem Mercedes-Piloten. Haas-F1-Pilot Esteban Gutiérrez ärgerte sich über den neuen WM-Leader.

Dass in einem Formel-1-Rennen gerne mal die Emotionen überborden, bewies der diesjährige Ungarn-GP gleich mehrfach. So fluchten etwa die beiden Ferrari-Stars Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen am Boxenfunk über die Konkurrenz – der Finne über den hart verteidigenden Max Verstappen, der Deutsche wegen der zu überrundenden Gegner, die nicht schnell genug Platz machten.

Das gleiche Problem bekundete auch Lewis Hamilton gegen Ende des Rennens am Heck von Esteban Gutiérrez' Haas-F1-Renner. Der spätere Rennsieger beschränkte sich aber auf eindeutige Handzeichen und zeigte dem Mexikaner den Stinke-Finger, als er auf der Start-Ziel-Geraden an ihm vorbeizog. Sein Vorsprung auf seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg war wegen der Schleichfahrt auf unter zwei Sekunden zusammengeschrumpft.

Der dreifache Weltmeister konnte das Rennen für sich entscheiden, während Gutiérrez eine 5-Sekunden-Strafe aufgebrummt bekam, weil er die blauen Flaggen ignoriert hatte, die ihn anwiesen, Platz für den eine Runde vor ihm fahrenden Rennleader zu machen.

Gutiérrez machte seinem Ärger auf Twitter Luft. Er sprach den WM-Leader direkt an und erklärte: «Nur weil du ein Weltmeister bist, heisst das noch lange nicht, dass du das Recht hast, deine Gegner respektlos zu behandeln, mein Freund Lewis Hamilton.» Damit bewies der 24-Jährige weitaus mehr Reife als der 31-Jährige WM-Leader.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 05.12., 22:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 05.12., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
5DE