Liiv zweimal ganz vorne

Von Annette Laqua
F.Renault 2.0 NEC
Sieger Karl Oscar Liiv

Sieger Karl Oscar Liiv

Karl Oscar Liiv lieferte beim Rizla Race Day eine eindrucksvolle Performance ab, er gewann beiden Rennen der Formel Renault 2.0 NEC.

Im ersten Lauf packte Karl Oscar Liiv Pole-Mann Jeroen Mul schon am Start und setzte sich in Führung. Hinter ihm und Kevin Mirocha duellierten sich Mul und sein Landsmann Daniel de Jong um den letzten Podestplatz des Rennens, der schließlich an Mul ging. De Jong, der üblicherweise im Eurocup startet, musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Ludwig Ghidi und Mikkel Mac, die in der Gesamtwertung die ersten beiden Positionen belegten, sahen die Zielflagge als Fünfter und Sechster.

Im zweiten Heat ging Liiv wieder in Führung, doch dieses Mal startete er von der besten Startposition. Während der Este sicher auf Siegkurs lag, musste sich de Jong gegen Kevin Mirocha behaupten. Doch es gelang ihm nicht und der Deutsche, der erst seit zwei Rennwochenende für SL Formula unterwegs ist, übernahm Platz zwei. Bis zur letzten Runde blieb diese Reihenfolge an der Spitze erhalten, dann setzte Mirocha zum Angriff an und schnappte sich dem MP-Piloten. Doch da er bei seiner Attacke mit allen vier Rädern neben der Strecke war, brummte die Rennleitung ihm sofort eine 30-Sekunden-Strafe auf. Diese warf den ehemaligen Formel-3-Piloten auf Rang fünf zurück.

So erbte Liroy Stuart den zweiten Platz, gefolgt von Ludwig Ghidi und Daniel de Jong. Ghidi ist nach elf Saisonrennen Leader der Gesamtwertung, sein Vorteil gegenüber dem Dänen Mikkel Mac beträgt 23 Zähler.
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm