Portugiesischer Triumph in Ungarn

Von Annette Laqua
F.Renault 3.5
Sieger António Félix da Costa

Sieger António Félix da Costa

António Félix da Costa gewann den zweiten Lauf der Formel Renault 3.5 auf dem Hungaroring vor Marco Sørensen und Will Stevens.

Als der Start freigegeben wurde, blieb Robin Frijns zunächst auf seiner Pole Position stehen. Kevin Magnussen übernahm P1 vor António Félix da Costa, Will Stevens und Sam Bird. Frijns reihte sich als Siebter vor seinem Titelrivalen Jules Bianchi ein.

Sam Bird war der erste Fahrer der Spitzengruppe, der zum obligatorischen Boxenstopp antrat. Eine Runde später kam auch Robin Frijns zum Reifenwechsel rein. Nachdem alle Stopps erledigt waren, hatte der Däne Magnussen noch immer die Führung inne und konnte seinen Vorsprung auf den Portugiesen António Félix da Costa mehr und mehr ausbauen. Auch die folgenden Sørensen und Stevens waren sich ihrer Positionen relativ sicher. Um den fünften Platz brach in der Schlussphase unterdessen ein Kampf aus. Robin Frijns wurde hinter Arthur Pic und Sam Bird immer ungeduldiger und nutzte einen Fehler von Pic, um sich auf Rang sechs vorzuschieben.

Kurz vor Rennende stieg Rauch aus dem Auto von Leader Kevin Magnussen. Und in der letzten Runde rollte er mit defektem Getriebe endgültig aus. António Félix da Costa erbte den ersten Rang, er gewann vor Marco Sørensen und Will Stevens. Sam Bird beendete den Lauf als Vierter vor Tabellenführer Robin Frijns. Arthur Pic, Kevin Korjus, Alex Rossi, Jules Bianchi und Walter Grubmüller komplettierten die Top Ten.

Robin Frijns baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus, er hat nun 24 Punkte mehr auf seinem Konto als der auf Rang zwei notierte Jules Bianchi.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm