MotoGP: Ducati-Erfolg kam nicht vom Motor

Team 3C Racing: In geheimer Ducati-Mission

Von Esther Babel
In der IDM Superbike taucht erneut das Team 3C Racing auf und schickt Ivan Goi und Matteo Baiocco ins Rennen. Obwohl Martin Bauer angemeldet war.

Auf dem Sachsenring war das bayrische Ducati-Team 3C Racing, das sich um den noch immer verletzten Piloten Dario Giuseppetti formiert hatte, mit dem Österreicher Martin Bauer aufgetaucht und war zwei Mal aufs Podest gefahren.

Das Rennen auf dem Hockenheimring liess das Team dann ausfallen und liess sich auch für das Finale in der Lausitz lange nicht in die Karten schauen. Ursprünglich stand wieder Bauer in der Liste, doch dessen Teilnahme sagte die 3C-Chefetage aufgrund gesundheitlicher Probleme seitens des Österreichers ab.

Doch statt auf das Rennen zu verzichten, aktivierte man aus dem Ducati eigenen Piloten-Pool mit Ivan Goi und Matteo Baiocco gleich zwei Fahrer für das IDM-Finale.

Die Ducati Panigale dürfte den beiden Italienern bestens bekannt sein. Baiocco ist offizieller Testfahrer und Goi beendete die diesjährige Italienische Superbike-Meisterschaft als Vierter. Im dritten freien Training musste Baiocco allerdings auf der regennassen und für sparsamen Grip bekannten Strecke einen Sturz verkraften.

Teamleiter Frieder Knödler stand anschliessend für Auskünfte jeglicher Art nicht zur Verfügung. Stattdessen schloss er schnellstmöglich sein Boxentor, verbunden mit dem Hinweis, dass man in Ruhe und unter Ausschluss der Öffentlichkeit arbeiten wolle.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 23:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 20.07., 00:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 20.07., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 20.07., 01:05, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 20.07., 01:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Sa. 20.07., 01:30, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Sa. 20.07., 01:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Sa. 20.07., 02:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Sa. 20.07., 02:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 20.07., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6