IDM Superbike

Florian Alt: Schlüsselbein gebrochen

Von - 12.03.2016 08:30

Der IDM-Rückkehrer muss bei Testfahrten mit dem Team Yamaha MGM einen ersten Rückschlag einstecken. Er landet unverschuldet im Kies und fällt bis zum IDM-Auftakt aus.

All zu viel Spaß dürfte Florian Alt in der vergangenen Woche nicht gehabt haben. Mit dem Team Yamaha MGM, für welches er in dieser Saison nach seinem Rückzug aus der Moto2-WM in der Superbike-IDM ins Rennen geht, hatte sich Alt nach Spanien zum ersten Kennenlernen aufgemacht. Der erste Testtag in Albacete fiel wegen Dauerregen sprichwörtlich ins Wasser. Tag 2 war trockener aber bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt dürften die Testrunden eine recht frische Angelegenheit gewesen sein.

Von den Dunlop-Testfahrten in Albacete reiste die Truppe mit Alt, Max Neukirchner und Lukas Trautmann weiter nach Almeria, der Sonne hinterher. Für Alt war diese Strecke komplett neu. Viel Zeit zum Kennenlernen blieb ihm nicht. Am Freitag vermeldete der Yamaha-Pilot via Facebook: Schlüsselbeinbruch.

«Es war bis dahin ein ziemlich guter Test», erklärt er. «Es war mein erster Test in Almeria und die Bedingungen waren nicht so gut, aber ich war wirklich zuversichtlich.» Dann bummelte laut Alt ein Fahrer auf der Ideallinie herum, während er mit voller Geschwindigkeit von hinten angeschossen kann. Er wählte den Notausgang Richtung Kiesbett. «Bevor ich mit dem Bike in die Wand eingeschlagen wäre, bin ich abgesprungen», berichtet er weiter. «Dabei brach ich mir das Schlüsselbein. Ich bin echt ziemlich traurig. Aber ich komme wieder. Am Lausitzring.»

In sechs Wochen, am 1. Mai, beginnt dort die Saison der IDM Superbike mit den ersten beiden Rennen. In der Woche vorher findet dort das offizielle IDM-Frühjahrstraining statt. Alt ist inzwischen schon wieder zu Hause angekommen. «Das Team hat wirklich tolle Arbeit geleistet», versichert er, «und herzlichen Dank an die Ärzte für die schnelle Hilfe.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 06.12., 08:30, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 06.12., 08:50, Motorvision TV
High Octane
Fr. 06.12., 09:15, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 10:35, Motorvision TV
Super Cars
Fr. 06.12., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 06.12., 11:15, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Fr. 06.12., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 06.12., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Fr. 06.12., 12:50, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 15:00, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm