IDM Supersport: Bestzeit für Günther Knobloch

Von Andreas Gemeinhardt
Günther Knobloch geht von der Pole-Position in das Rennen

Günther Knobloch geht von der Pole-Position in das Rennen

In der IDM Supersport holte sich Günther Knobloch die Pole-Position vor Jesco Günther, Daniel Sutter und Roman Raschle.

Die IDM bestreitet auf dem Red Bull Ring ihren siebten Saisonlauf. Nach der offiziellen Wiedereröffnung ist mit der IDM erstmals eine internationale Motorrad-Rennserie zu Gast in der Steiermark.

Nach seinem beeindruckenden Doppelsieg auf dem Schleizer Dreieck kommt Daniel Sutter (CH/Kawasaki) als neuer Führender an den Red Bull Ring. Der Kawasaki-Pilot übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung von Jesco Günther (D/Yamaha), der nur zwei Punkte hinter dem Schweizer liegt. Für das Heimrennen haben sich Günther Knobloch (A/Yamaha) und David Linortner (A/Yamaha) viel vorgenommen. Die beiden Österreicher liegen in der Gesamtwertung auf Platz drei und vier und wollen in Spielberg ordentlich punkten.

Im ersten Qualifying gelang Günther Knobloch mit 1:33,251 die schnellste Runde. Der österreichische Yamaha-Pilot führte zunächst deutlich die Zeitenliste an, doch am Ende lagen Jesco Günther und Daniel Sutter nur noch sieben Tausendstelsekunden zurück. Roman Raschle (CH/Kawasaki), Stefan Kerschbaumer (A/Yamaha) und Marc Moser (D/Yamaha) auf den Plätzen 4 bis 6 verloren weniger als eine Sekunde auf Knoblochs Bestzeit. David Linortner musste das Training bereits nach vier Runden aufgrund eines Pleuellagerschadens beenden.

An der Spitze stagnierten die Rundenzeiten im zweiten Zeittraining. Erwartungsgemäss gelang David Linortner die grösste Zeitverbesserung, die ihn von Position 14 bis auf den siebten Startplatz nach vorne brachte. Die Reihenfolge in der Startaufstellung lautet: Knobloch auf Pole-Position vor Günther, Sutter, Raschle, Kerschbaumer, Moser, Linortner, Lukas Pesek (CZ/Suzuki), Jahn Bühn (D/Suzuki) und Marco Colandrea (CH/Yamaha).

Das erste Rennen der IDM Supersport auf dem Red Bull Ring wird am heutigen Samstag um 17.25 Uhr gestartet.


Rennberichte und Hintergrundinformationen vom IDM-Lauf auf dem Red Bull Ring lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 35/2011, die ab kommenden Dienstag (23.August) erhältlich ist.
 

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 26.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 00:00, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 27.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 27.05., 03:10, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Fr.. 27.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
4AT