Roman Stamm: Von der IDM nach Macau

Von Helmut Ohner
IDM Supersport
Nach seinem zweiten Platz in der Endwertung der IDM Supersport verschlägt es Roman Stamm als Saisonabschluss zum Grand Prix von Macau.

Für Roman Stamm ist es die Premiere beim berüchtigten Straßenrennen durch die Häuserschluchten der Spielermetropole im Süden Chinas. Dabei hätte der Eidgenosse aus Affeltrangen, der am 14. November seinen 37. Geburtstag feiert, bereits 2004 die Möglichkeit gehabt, beim Grand Prix in der ehemaligen portugiesischen Kolonie dabei zu sein. «Damals war ich noch zu risikobereit für diese Art von Rennen. Das wäre unter Umständen zu gefährlich gewesen. Jetzt glaube ich, das Risiko besser einschätzen zu können», blickt Stamm zurück.

Dieses Jahr fühlt sich der Vize-Meister der IDM Supersport bereit für die Herausforderung seines ersten Straßenrennens. «Die Veranstaltung in Macau ist schon etwas Spezielles für mich und soll ein schöner Abschluß einer erfolgreichen Saison werden. Da kann man Urlaub perfekt mit Rennfahren kombinieren. Ich werde bei meinem ersten Antreten sicher nicht versuchen, mit den schnellen Jungs mithalten zu wollen. Natürlich will ich auch nicht Letzter werden, trotzdem werde ich in den Häuserschluchten kein unnötiges Risiko eingehen», so der Bolliger-Kawasaki-Pilot.

Auch wenn Stamm bei seinem Debüt besser als erwartet abschneiden sollte, wird es keinesfalls ein Startschuss für eine künftige Karriere bei Straßenrennen sein. «Rennen wie die Tourist Trophy oder das North West 200 kommen für mich definitiv nicht in Frage, allerdings wäre ich gerne einmal bei der TT auf der Insel Man als Mechaniker von Horst Saiger dabei, um wenigstens vom Streckenrand die Atmosphäre dieser unvergleichlichen Veranstaltung genießen zu können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE