Lausitzring: Fritz (Yamaha) feiert Doppelsieg

Von Esther Babel
IDM Supersport

Die Entscheidung über Sieg oder Niederlage fällt beim zweiten IDM-Supersport-Rennen erst in der letzten Runde. Marvin Fritz siegt vor Roman Stamm und Tatu Lauslehto.

Nachdem Roman Stamm mit Platz 2 im ersten Rennen nicht ganz so zufrieden war, liess es der Schweizer im zweiten Anlauf flotter angehen und setzte sich vom Start weg an die Spitze. 2,4 Sekunde Vorsprung hatte sich der Kawasaki-Pilot in der zweiten Runden schon herausgearbeitet.

Hinter Stamm ging es dafür umso enger zu. Um Platz 2 balgten sich mit sehenswerten Überholmanövern Tatu Lauslehto (Suzuki), Lukas Trautmann (Yamaha), Christian von Gunten (Kawasaki), Marvin Fritz (Yamaha) und Stefan Kerschbaumer (Yamaha). Stamm konnte unterdessen frei auffahren und seinen Vorsprung Stück für Stück ausbauen.

Trautmann, der ehemalige Red Bull Rookie, jetzige Yamaha R6 Dunlop Cup Pilot und in der IDM Supersport kurzfristig vom Team Freudenberg als Ersatzmann für Max Maurischat engagiert, hielt tapfer mit und wehrte sich nach Kräften. In der sechsten Runden hatte allerdings Fritz, der Sieger aus Lauf 1, die besseren Nerven und schob sich auf den zweiten Platz nach vorne.

Stamm drehte in der zweiten Halbzeit an der Spitze einsam seine Runden. Hinter ihm waren Fritz und Trautmann gemeinsam unterwegs und konnten die Verfolger von Gunten, Lauslehto und Stefan Kerschbaumer nach einem kurzen Zwischenspurt abschütteln.

Fritz konnte den Abstand zu Stamm in den letzten Rennrunden noch stark verkürzen. Auch Lauslehto tauchte in der Schlussphase wieder am Hinterrad von dem auf Rang 3 fahrenden Trautmann auf.

In der letzten Runde kam es dann wie zu erwarten zu dem einen oder anderen Angriff. Fritz schnappte sich Stamm, der durch nachlassende Reifen mit stumpfen Waffen kämpfte, und feierte den zweiten Tagessieg. Lauslehto liess sich ebenfalls nicht lumpen und eroberte auf den letzten Metern noch Rang 3 vor Trautmann.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE