Iannuzzo sieht Podium, Stange erfolgreicher Rookie

Von Esther Babel
IDM Supersport

So ganz hat es für den Italiener vom Team HPC Power Suzuki noch nicht zum Podest gereicht. Doch er macht Fortschritte. Christian Stange zeigt Kampfgeist nach verpatztem Start.

Vincent Phillippe hat sich leider immer noch nicht von seinem Sturz und demm daraus resultierenden Armbruch erholt. Aus diesem Grund blieb die zweite Suzuki GSX R 1000 vom Team HPC-Power in Oschersleben neben Marc Buchner unbesetzt. «Wir hoffen auf schnelle Genesung», wünscht HPC-Power-Chef Denis Hertrampf. «Da Vincent Philippe auch für das kommende Rennwochenende am Nürburgring ausfallen wird, startet erneut Erwan Nigon in der IDM Superbike für uns.»

Erfolge waren am vergangenen Rennwochenende in Oschersleben für die Suzuki-Mannschaft dennoch angesagt. Da allerdings in der Supersport-Kategorie. Denn schon am Samstag holte sich Vittorio Iannuzzo die vierte Start-Position. Somit konnte er aus der zweiten Startreihe angreifen. Der Rookie Christian Stange konnte seine GSX R 600 auf die achte Startposition stellen.

Beim ersten Rennen am Samstagnachmittag konnte Ianuzzo die vierte Position verteidigen. Christian Stange kam als neunter ins Ziel und hat damit ebenfalls wieder als bester Newcomer das Rennen beendet.

Am Sonntag war der Italiener nach einem spannenden Rennen auf der sechsten Position ins Ziel gekommen und Christian Stange hatte nach einer Startkollision und einer anschliessenden Aufholjagd noch die elfte Position einfahren können.

In der Superbike Klasse hat Marc Buchner, der das gesamte Wochenende kein Gefühl für das Motorrad aufbauen konnte, im Qualifying die 23. Startposition eingefahren. Mit diesem Startplatz war er natürlich nicht zufrieden. Am Sonntag wurde er zwei Mal Zwölfter. In der Gesamtwertung rutscht er dadurch auf Position 11.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE