Luca Grünwald: «Ich will diesen IDM-Titel unbedingt»

Von Esther Babel
IDM Supersport 600
Luca Grünwald auf Titel fokussiert

Luca Grünwald auf Titel fokussiert

Luca Grünwald vom Team Kawasaki Schnock Motorex hat sich auf dem Lausitzring an die Spitze der IDM Supersport gesetzt. Beim Finale will er diese Position verteidigen und seinen insgesamt dritten Meistertitel holen.

Die IDM ist an diesem Wochenende bereits auf ihrer letzten Station des Jahres angekommen. Nach drei Geisterrennen in der drastisch verkürzten Saison ist es den Organisatoren in Hockenheim gelungen, ein Konzept vorzulegen, das den Zutritt von täglich 2.500 Zuschauern erlaubt. Interessierte Fans müssen ihr Ticket vorab Online kaufen. Die Rennen werden aber auch wie gewohnt mittels Live-Stream der Serie im Internet gezeigt.

Der Hockenheimring in Baden-Württemberg ist seit Jahren Gastgeber des IDM-Saisonfinales. Vor einem Jahr feierte Luca Grünwald nach einer verletzungsbedingt enorm schwierigen Saison im letzten Rennen einen grandiosen Sieg. An diesen Triumph erinnert sich der 25-jährige Waldkraiburger immer noch gerne. Dabei schöpft er auch Hoffnung, diese Gesamtleistung von ihm und seines Kawasaki Schnock Teams auch dieses Mal wieder auf einer seiner absoluten Lieblingsstrecken ausspielen zu können. Die Titelentscheidung in der Supersport-Klasse in diesem Jahr ist allerdings nichts für schwache Nerven, da die ersten Drei in der Punktetabelle nur durch vier Zähler getrennt sind.

«Schon wegen der Tatsache, dass in Hockenheim erstmals wieder Zuschauer dabei sein dürfen, freuich mich noch ein gutes Stück mehr auf das Saisonfinale», meint der IDM-Leader. «Ausserdem haben wir uns in dieser kurzen Meisterschaft bisher immer sehr gut geschlagen. Daher denke ich, dass wir zurecht als Gesamtführende in das Saisonfinale gehen. Jetzt gilt es aber, die Sache ins Trockene zu bringen. Hockenheim war vor einem Jahr aus unserer Sicht ein besonderer Höhepunkt. Wir waren damals sowohl im Trockenen als auch bei nassen Bedingungen sehr stark. Darauf können wir auf jeden Fall bauen und das gibt mir auch für das letzte Rennwochenende des Jahres ein gutes Gefühl. Trotzdem müssen wir abwarten, wie sich Wochenende entwickelt, da die Wetteraussichten sehr trostlos sind. Wir können also nur hoffen, dass die Verhältnisse zumindest für die Rennen immer eindeutig sind.»

«Egal, ob nass oder trocken, wir müssen es nehmen, wie es ist, obwohl ein Chaos wegen Mischbedingen das letzte wäre, was wir bräuchten», überlegt er. «Im Regen ist es sowieso immer sehr rutschig, weshalb man höllisch aufpassen muss, um Fehler zu vermeiden. Der Zeitplan mit beiden Rennen am Sonntag sorgt für zusätzliche Spannung. Das gefällt mir unglaublich gut und ist auch ein weiterer Grund, weshalb ich mich schon auf diesen Titelkrimi freue. Ich bin zu allen bereit, denn ich will diese Meisterschaft unbedingt für mich entscheiden. Von allein wird es aber nicht passieren. Wir müssen von Anfang an sauber arbeiten, konzentriert bleiben und voll angreifen. Egal was kommt, in beiden Rennen müssen wir immer ganz vorne mitkämpfen. Abgesehen davon sollen auch Fans an der Strecke vor Ort auf ihre Kosten kommen, während alle anderen hoffentlich via Live-Stream die Daumen drücken.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 09:35, Motorvision TV
    Classic
  • Di.. 27.07., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 27.07., 11:00, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 27.07., 14:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 27.07., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 27.07., 15:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 27.07., 15:50, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 27.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 16:40, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 27.07., 17:10, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
» zum TV-Programm
5DE