Dominik Vincon agiert als Pilot und Mechaniker

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000
Rennteam Eilers in der IDM Superstock und Sidecar

Rennteam Eilers in der IDM Superstock und Sidecar

Nach den Testfahrten im spanischen Cartagena packte der IDM-Superstock-Pilot mit seiner BMW noch eine Woche Frankreich oben drauf und schraubte auch am Seitenwagen.

Mit dem Rennteam Eilers, das mit seinem Seitenwagen-Duo Patrick Vincon und Katrin Meyer zu Testfahrten unterwegs war, konnte vorige Woche auch IDM-Superstock-Pilot Dominik Vincon einen weiteren Test zur Vorbereitung der Saison 2014 in Val de Vienne/ Frankreich nutzen.

Während sich Vincon beim ersten Test in Cartagena noch auf die Technik, vor allem auf das Testen neuer Bremselemente, konzentrierte, lag das Hauptaugenmerk beim Frankreich-Ausflug weniger auf der Technik als auf dem Abspulen vieler Kilometer. «Eine bessere Vorbereitung als zu fahren, gibt es für einen Rennfahrer nicht», versicherte der BMW-Pilot aus Knittlingen. «Wir haben alle Abstimmungsarbeiten erledigt und das Bike für die aktuelle Rennsaison steht.»

Doch Dominik Vincon hatte neben seiner Aufgabe als Pilot noch einen kleinen Nebenjob. Denn sein jüngerer Bruder Patrick, der mit Katrin Meyer im Boot für das Rennteam Eilers in der IDM Sidecar an den Start gehen wird, hatte seinen Bruder als Mechaniker am Seitenwagen gebucht. «Es ist gar nicht so einfach», erzählte Dominik Vincon, «gleichzeitig Fahrer und Mechaniker zu sein. Denn Arbeiten wie Reifen wechseln, Tanken, Bremsbeläge erneuern etc. sind Kleinigkeiten, die alleine schwierig zu meistern sind.»

Bei ihrem fünftägigen Frankreich-Aufenthalt konnten alle Beteiligten viele Rennkilometer bei sämtlichen Wetterverhältnissen, von warm und trocken bis hin zu strömendem Regen bei 13°C, absolvieren. Nächste Station ist Ende April der Lausitzring, wo nach dem Frühjahrstraining der erste Lauf zur diesjährigen IDM stattfindet.

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE