Danny der Boer (Yamaha): «Der Titelkampf ist offen»

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000
Beim IDM Superstock 1000 Wochenende heisst der Sieger in beiden Rennen Danny de Boer. Damit übernimmt der auch die Führung in der Gesamtwertung vor Luca Grünwald.

In Zolder setzte IDM Superstock 1000 Pilot Danny de Boer den Plan um, den er ursprünglich schon für das zweite Rennen am Motorsport Festival Lausitzring geplant hatte. Die Übernahme der Gesamtwertung. Doch in der Lausitz kam dem Niederländer das schlechte Wetter in die Quere und das Rennen wurde gestrichen. In Zolder fuhr de Boer nun zwei Mal als Sieger über die Ziellinie und ist nun Führender in der Tabelle.

«Im ersten Rennen kam ich gut an Bastien Mackels vorbei», erzählt er. «Dann machte Luca Grünwald vor mir einen Fehler und ich kam auch an ihm vorbei. Ich bin anschliessend gute Rundenzeiten gefahren, aber Luca kam wieder näher. Doch dann habe ich über meine Boxenanzeige mitbekommen, dass Luca gestürzt war. Mir war natürlich klar, dass bei einem Sieg von mir aus dem einen Punkt Rückstand ein 24 Punkte Vorsprung werden würde.»

Die Hitze machte dem Niederländer und seiner Yamaha nichts aus. «Ich bin das gleiche Setting wie im Quali gefahren», so de Boer. «Da mussten wir wegen der Hitze jetzt nichts anders machen.»
Nach dem zweiten Rennen musste de Boer noch eine ganze Weile um seinen zweiten Sieg zittern. Die Rennleitung wurde auf ein angebliches Überholen unter gelber Flagge aufmerksam gemacht. Doch nach Sichtung des Bildmaterials von den Streckenkameras gab es keine Strafe und das Ergebnis wurde bestätigt. «Luca hatte einen kleine Fehler gemacht», erklärt de Boer, «und am Berg ging ich vorbei. In der letzten Kurve war ich dann innen und er hat es aussen probiert. Doch er kam nicht mehr vorbei. Der Titelkampf ist aber nach wie vor offen.»

Danny de Boer liegt mit 160 Punkten auf Platz 1, dahinter ist mit 131 Punkten Luca Grünwald unterwegs.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE