Die Gelegenheit beim Schopf gepackt

Von Philipp Wyss
IRC
Andreas Mikkelsens Weg zeigt Richtung Rallye-WM

Andreas Mikkelsens Weg zeigt Richtung Rallye-WM

Andreas Mikkelsen verdankt der Intercontinental Rally Challenge wohl ein Volkswagen-Cockpit in der Weltmeisterschaft.

Als einziger Pilot in der siebenjährigen Geschichte der Intercontinental Rally Challenge (2006–2012) darf sich Andreas Mikkelsen mit den Titelgewinnen 2011 und 2012 zweifacher Champion nennen. «Das waren die besten zwei Jahre meines Lebens. Ich muss mich bei Skoda bedanken, welche mir diesen Auftritt auf der internationalen Rallyebühne ermöglicht und mir das bestmögliche Auto hingestellt haben, so dass ich mich als Fahrer weiterentwickeln konnte», schwärmt der Norweger in einem Interview mit www.ircseries.com.

Obwohl in beiden Fällen zuvorderst in der Tabelle, bezeichnet Mikkelsen seine beiden Meisterjahre als total verschieden. «2011 war bedeutend unterhaltsamer, weil wir die ganze Saison über die Jäger waren und Punkte aufholen mussten. Beim Saisonfinale auf Zypern hatten noch fünf Piloten Titelchancen. In diesem Jahr hatten wir die Meisterschaft bereits vor dem letzten Lauf in der Tasche. 2011 hiess das Motto ohne Ausnahme Vollgas. Heuer versuchten wir, möglichst jede Rallye zu beenden und so viele Punkte wie möglich zu verbuchen, haben dem Aspekt Sicherheit etwas mehr Beachtung geschenkt.»

Neben den beiden Titeltrophäen nimmt der 23-jährige Norweger noch einiges mehr mit aus seinen beiden IRC-Jahren: «Die IRC war für mich eine grossartige Gelegenheit. Das Wichtigste war, dass ich lernen konnte, wie man mit meinem grossen Hersteller zusammenarbeitet. Zuvor war ich nur als Privatfahrer unterwegs, habe mich einzig auf meine persönlichen Ziele beschränkt. Mit der Werksunterstützung über Skoda UK im Rücken wurde mir der Blick auf das grosse Ganze ermöglicht. Das ist für den weiteren Verlauf meiner Karriere sicher sehr nützlich.»

Apropos weiterer Karriereverlauf: Dieser zeichnet sich – nach diversen Einsätzen Mikkelsens in diesem Jahr auf einem Skoda Fabia S2000 von Volkswagen Motorsport in der WM – relativ deutlich auf Weltmeisterschafts-Ebene ab. Mikkelsen: «Der Plan sieht so aus, dass ich mit einem Polo WRC von Volkswagen in der WM fahre. Der Deal ist noch nicht ganz fix, aber wir stehen kurz vor der Unterzeichnung.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 19.06., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 19.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Sa.. 19.06., 05:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 19.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 19.06., 06:05, Motorvision TV
    Report
  • Sa.. 19.06., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 19.06., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 19.06., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 19.06., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
5DE