Neuheit: Eine Ducati Panigale V4 R aus Lego

Von Johannes Orasche
Der Kult-Motorradhersteller Ducati aus Bologna und die weltbekannte Spielzeugfirma Lego Group aus Dänemark haben in der Reihe «Technic» erstmals ein gemeinsames Modell-Motorrad auf den Markt gebracht.

Ducati und Lego stellen das neueste Modell der Reihe «Lego Technic» vor: Eine Ducati Panigale V4 R, das Ergebnis einer kürzlich zwischen der Lego Group und der Ducati Motor Holding unterzeichneten Lizenzvereinbarung. Es handelt sich dabei um den ersten Nachbau eines Ducati-Motorrads aus Bausteinen, ist in seiner Art einzigartig und bringt die typischen Werte unter dem Motto «Style, Sophistication und Performance» mit, die Ducati auszeichnen.

Das neue Modell kombiniert die DNA von Lego Technic mit der von Ducati und ist ein spektakulärer Nachbau der Panigale V4 R aus Bausteinen, die das Maximum an Ausdruckskraft der Ducati-Rennmaschinen darstellt. Dank des 998 ccm Desmosedici Stradale R-Motors, leistet in der Realität 221 PS (162 kW) bei 15.250 U/min (234 PS / 172 kW bei 15.500 U/min). Ebenfalls nachgebaut wurde der typische Fullracing-Auspuff Ducati Performance aus dem Hause Akrapovic. Noch nie zuvor hat «Lego Build for Real» die Fans auf derart hohem Niveau vom Spiel in die Realität versetzt.

Der Zusammenbau des Lego Technic-Ducati Panigale V4 R-Bausatzes ist faszinierend und bietet den Fans eine fesselnde und bereichernde Konstruktionserfahrung. Man entdeckt dabei, wie das exklusiv für dieses Modell konstruierte 2-Gang-Getriebe den V4-Motor aktiviert. Die Nachbildung der realistischen Merkmale, wie z.B. des Motors, begeistert Konstrukteure aller Altersklassen. Schon ein Blick auf die Details der Lego-Mechanismen und -Schaltungen zeigt, wie ähnlich dieses Bausteinmodell dem echten Motorrad ist.

Die Lego Technic-Ducati Panigale V4 R ist 32 Zentimeter lang, 16 Zentimeter hoch und acht Zentimeter breit. Die Besonderheit: Es ist das erste Lego-Motorrad, welches über ein Getriebe verfügt, mit dem verschiedene Geschwindigkeiten und Fahrtechniken simuliert werden können.

Weitere Besonderheiten sind zum Beispiel die Lenkung und Aufhängung, die eine realistische Bewegung des Modell-Bikes ermöglichen. Ebenfalls enthalten sind Scheibenbremsen vorne und hinten. Ein Seitenständer, eine Auspuffanlage, Windschutzscheibe und Armaturenbrett sind weitere Details, die dieses Modell-Motorrad so originalgetreu machen.

Erhältlich ist der Lego-Bausatz zum Preis von 59,90 Euro ab dem 1. Juni.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr.. 01.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 21:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr.. 01.03., 21:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Fr.. 01.03., 22:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr.. 01.03., 23:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr.. 01.03., 23:15, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 01.03., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 23:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 02.03., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
5