Aprilia Tuono 660 mischt die Mittelklasse auf

Von Rolf Lüthi
Produkte
Nach der supersportlichen RS 660 präsentiert Aprilia nun die Tuono 660. Ein leichtes Naked Bike, das von der RS 660 die technische Basis wie auch die Hightech-Elektronik gemeinsam hat.

Leicht, mit einem Fahrwerk der Extraklasse, kombiniert mit dem neuen 95 PS starken Aprilia Parallel-Twin, soll die Tuono 660 neue Maßstäbe in der Naked Bike-Klasse im mittleren Hubraumsegment setzen. Dieses mit Spannung erwartete Motorrad debutiert weltweit online.

Leicht, handlich und agil, leistungsstark und rundum auf Dynamik und Komfort ausgelegt, stellt die Tuono 660 die Weichen im mittleren Hubraumsegment neu. Easy Going ist angesagt. Egal ob in der City, auf kleiner oder großer Tour oder auch gerne sportlich unterwegs, egal ob Einsteiger, Aufsteiger, ob Kenner und Könner, die neue Tuono lässt keine Wünsche offen.

Hochwerte Komponenten, ein umfangreiches Elektronikpaket und ein Motor, der von moderat bis sportlich die gesamte Bandbreite abdeckt, garantieren jede Menge Fahrspaß und ein Plus an Sicherheit.

Als erster Hersteller hat Aprilia auf der technischen Grundlage eines für die Rennstrecke konzipierten Supersportlers bereits 2002 mit der Tuono V2 ein sportliches Naked Bike für die Straße entwickelt. Eine Erfolgsstory, die mit der einzigartigen Tuono V4-Baureihe bis heute Maßstäbe in ihrer Klasse setzt.

Diesem Konzept folgt Aprilia jetzt konsequent mit der neuen Tuono 660 auch im mittleren Hubraumsegment. Auf Basis der sportlich ambitionierten RS 660 präsentiert Aprilia zum Einstieg in die Saison 2021 jetzt die Tuono 660. Das sportive Naked Bike zeichnet sich wie die RS 660 durch jede Menge technische und elektronische Finessen aus.

Optisch sportlich, sorgt ein klassischer Superbike-Lenker für eine komfortable, natürliche und aufrechte Sitzposition. Top in Form und Farben ist die Tuono 660 ein echter Allrounder, mit dem es alltags in der City superkomfortabel vorangeht. Typisch Aprilia lässt die Tuono 660 natürlich auch bei sportlichem Angasen die Herzen ihrer Fahrer und Fahrerinnen höherschlagen.

Wie bei der Aprilia RS 660 wurde bei der Tuono 660 größter Wert auf ein hervorragendes Leistungsgewicht gelegt: Mit 183 kg Leergewicht fahrfertig und einer Leistung von 95 PS setzt die Tuono 660 Maßstäbe in ihrer Klasse. Maßstäbe, die immer und überall Fahrspaß vom Feinsten garantieren. Serienmäßig mit 95 PS am Start, kann sie Führerscheinklasse A2-konform auf 48 PS umgerüstet werden und ist damit das ideale Motorrad für junge Aufsteiger und Einsteiger, die in die sportliche Welt von Aprilia und in die Welt der Naked Bikes einsteigen wollen.

Für die Tuono wurden die Verkleidungsteile der RS 660 reduziert. Die Front mit ihrer Kombination der drei LED-Scheinwerfer und dem LED-Tagfahrlicht ist ein Erkennungsmerkmal von Aprilia. Die im Windkanal entwickelten doppelwandigen Verkleidungsteile und Winglets sorgen für optimale Aerodynamik und Luftzirkulation im Bereich des Motors.

Der Brückenrahmen und die asymmetrische Zweiarmschwinge sind aus Aluminium-Druckguss gefertigt. Das direkt angelenkte Kayaba-Monofederbein ist in Federvorspannung und Zugstufendämpfung einstellbar. Eine 41 mm Kayaba Upside down-Gabel, die ebenfalls in Federvorspannung und Zugstufe einstellbar ist, führt das Vorderrad. Große 320 mm Bremsscheiben und radial montierte Brembo Bremssättel mit radialer Bremspumpe sorgen für beste Bremswerte.

Ein Rohrlenker und eine geänderte Fahrwerksgeometrie machen den Unterschied hinsichtlich Fahrwerkslayout und Sitzposition gegenüber der sportlicher orientierten RS 660 aus. Kleine, aber wichtige Änderungen, die das Handling und die Agilität der Tuono 660 sowie die Fahrzeugkontrolle noch leichter und sicherer machen.

Der leicht nach vorne geneigte 659 ccm Zweizylinder-Reihenmotor unterstützt als tragendes Element im Verbund mit Rahmen und Schwinge die kompakte, leichte und torsionssteife Struktur des Chassis. Das Zweizylinder-Triebwerk baut auf dem Konzept und den Erfahrungen mit den V4-Motoren auf. Mit einem Hubzapfenversatz von 270° sorgt der 660er-Motor charakterstark für flotte Beschleunigung, kraftvolles Drehmoment von 67 Nm in der 95 PS-Version und kernigen Sound, wie es auch die Fahrer großen Aprilia V4-Motoren zu schätzen wissen. Mit einer verkürzten Sekundärübersetzung ist die Tuono 660 auf kraftvollen Durchzug und Beschleunigung ausgelegt.

Die Messlatte in ihrer Klasse setzt die Tuono 660 im Bereich Elektronik und Fahrassistenzen. Die Gasbefehle werden über Ride-by-Wire optimiert und elektronisch an die Drosselklappen weitergeleitet. Je nach Fahrstil und Beschaffenheit der Fahrbahn kann der Fahrer zwischen fünf verfügbaren Motor-Kennfeldern sowie der Intensität des ABS wählen: Drei Fahrmodi für den Straßenbetrieb und zwei sportliche Modi für die Rennstrecke stehen zur Wahl. Dazu sorgen die Fahrassistenzsysteme des für die Tuono 660 optimierten APRC-Pakets – Aprilia Performance Ride Control – für ein Plus an Fahrspaß und Sicherheit. Das APRC der Tuono 660 beinhaltet eine mehrstufige Traktionskontrolle, Wheelie Control, Cruise Control sowie eine variable Motorbremse. Während die gewählten Parameter im TFT-Farbdisplay angezeigt werden, erfolgt die Bedienung der verschiedenen Assistenzsysteme intuitiv per Tastendruck an der Griffarmatur.

Die Tuono 660 ist in drei Farbvarianten erhältlich: Schwarz, Grau sowie im neuen, attraktiven und auffälligen Gold. Die Tuono 660 ist lieferbar ab Februar 2021 zum Preis von 10.550 Euro.; inklusive 19% MwSt. und Nebenkosten.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 16:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 22.06., 17:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
3DE