Silverstone: Startreihe 1 an Audi

Von Guido Quirmbach
LMS
Aus der Traum von der Pole: Minassian dreht sich

Aus der Traum von der Pole: Minassian dreht sich

Allan McNish fährt auf die Pole-Position für die 1000km von Silverstone. GT2-Bestzeit an Aston Martin.

«Wir sind näher dran», das war der allgemeine Tenor im Audi-Lager nach den freien Trainings in Silverstone. Doch beim Rennen reichte es dann sogar zu einer zu einer kompletten ersten Startreihe, Allan McNish war knapp eine halbe Sekunde schneller als Teamkollege Timo Bernhard. Der Schotte war überrascht: «Ich wusste zwar, was wir können, aber ich hatte keine Idee, was Peugeot kann.»

Die favorisierten Peugeot konnten ihre Zeiten aus dem zweiten Training gestern nicht wiederholen. Beim ersten Run hatte Nicolas Minassian einen Dreher, bei den weiteren Versuchen hatte er Pech im Verkehr und dann war der Pick der neuen Reifen auch schon vorbei. Auch der Oreca-908 unter Nicolas Lapierre blieb immer wieder hinter LMP2 oder FLM-Autos hängen. Bester Benziner war Andrea Belicchi im Rebellion vor Stefan Mücke.
 
Schnellster der LMP2 war wieder Strakka-Racing, wo sich Jonny  Kane einen Steinwurf vom Teamsitz entfernt die Pole beim Heimrennen sicherte.

Nach der guten Vorstellung in Ungarn konnte der JMW-Aston Martin den Aufwärtstrend fortsetzen. Rob Bell erzielte die Bestzeit vor dem AF Corse-Ferrari von Toni Vilander, der verzweifelt versuchte, den Extra-Punkt für die Pole noch zu erreichen, aber letztendlich scheiterte.

Marc Lieb stellte den Felbermayr-Proton 911 auf den dritten Startplatz. Man hat im Team die Gewissheit, nicht siegen zu müssen, doch ist man erleichtert, gegen die Ferrari auf Augenhöhe kämpfen zu können.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE