Portugal vor Schweden im ersten Qualifying

Von Annette Laqua
F3 Macau
Vorläufige Pole für António Félix da Costa

Vorläufige Pole für António Félix da Costa

António Félix da Costa holte sich die vorläufige Pole Position beim Grand Prix von Macau – Mücke-Mann Felix Rosenqvist auf Rang zwei.

Das erste Qualifying des Grand Prix von Macau sah den Portugiesen António Félix da Costa an der Spitze. Der aus der GP3 und Formel Renault 3.5 für dieses Rennen in die Formel 3 zurückgekehrte Nachwuchspilot fand sich auf Anhieb gut zurecht und verwies Felix Rosenqvist auf den zweiten Platz. Der Schwede war minimale 0,02 Sekunden langsamer als Carlin-Schützling Félix da Costa.

Noch geringer war der Abstand von Rosenqvist auf Carlos Sainz, der sich mit einer nur um 0,001 Sekunden langsameren Runde den dritten Platz sicherte. Alex Lynn holte Rang vier vor Dani Juncadella, der in Macau seinen zweiten Sieg in Folge erobert will. Der Spanier gewann in diesem Jahr mit den Titeln in der Formel-3-Euroserie und der FIA Formel-3-Europameisterschaft sowie dem Erfolg beim Masters bereits alle wichtigen F3-Titel.

GP2-Pilot Felipe Nasr, Alex Sims, Raffaele Marciello, Felix Serralles und Pascal Wehrlein komplettierten die Top Ten. GP3-Rückkehrer Daniel Abt reihte sich als Elfter ein, die beiden deutschen Rookies Sven Müller und Lucas Wolf belegten die Positionen 19 und 25.

Für die einzige Unterbrechung sorgte Andrea Roda, der seinen von Jo Zeller Racing eingesetzten Dallara-Mercedes in die Reifenstapel schmiss. Die beiden Van-Amersfoort-Schützlinge Dennis van de Laar und Lucas Auer krachten bei ihrem Macau-Debüt ebenfalls in die Streckenbegrenzung, verursachten aber keine rote Flagge.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • Fr.. 18.06., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 18.06., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 18.06., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 18.06., 17:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Fr.. 18.06., 18:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 18:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3DE