Erneuter Doppelsieg für Pittet

Von Andreas Gemeinhardt
Adrian Pittet (#2) und Marcel Brenner (#46).

Adrian Pittet (#2) und Marcel Brenner (#46).

Auf der Kartbahn im französischen Juvaincourtin gewann Adrien Pettit erneut beide Läufe zur «Pichard Racing Minibike-Trophy».

Im Qualifying dominierte Adrien Pittet erneut und holte sich seine fünfte Pole-Position im fünften Rennen. Platz 2 und 3 belegten Marcel Brenner und Maik Strässle. Beim Start zum ersten Lauf hatte Pittet die Nase vorne und machte sofort Tempo. Dahinter lagen Brenner, Jarno Kausch, der im freien Training einen üblen Sturz zu verzeichnen hatte, und Strässle auf der Lauer. Nach ein paar Runden waren die Positionen bezogen und nur um Rang 6 entwickelte sich noch ein spannender Zweikampf zwischen Timo Kugler und Roman Fischer. Am Ende gewann Pittet klar vor Brenner, Strässle, Kausch und dem Tessiner Matteo Righitto.

Der Start zum zweiten Rennen war eine Kopie des ersten. Pittet übernahm die Führung vor Brenner, Kausch und dem wiederum schlecht gestarteten Strässle. Dieser schnappte sich noch in der ersten Runde Kausch, aber es entstand eine Lücke zu Brenner. Strässle machte Druck und reduziert seinen Rückstand kontinuierlich. Fünf Runden vor Schluss stürzte Brenner, konnte das Rennen aber an Position 7 wieder aufnehmen. In der letzten Runde überholte Brenner noch Kugler und Fischer. Im Ziel lautete die Reihenfolge Pittet vor Strässle, Kausch, Righitto und Brenner.

Gesamtstand Pichard Racing Minibike-Trophy:
1.   Adrien Pittet (Fôrel) 240 Punkte
2.   Maik Strässle (Lichtensteig) 180 Punkte
3.   Marcel Brenner (Ostermundigen) 176 Punkte
4.   Jarno Kausch (Reinach) 142 Punkte
5.   Sebastièn Fraga (Meyrin) 86 Punkte
6.   Roman Fischer (Schottikon) 43 Punkte
7.   Timo Kugler (Rebstein) 58 Punkte
8.   Matteo Righitto (Rovio) 45 Punkte
9.   Natassia Russo (Reinach) 42 Punkte
10. Nina Russo (Reinach) 37 Punkte
11. Carmen Geissler (Fideris) 21 Punkte

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 22.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 22.01., 18:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 22.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 22.01., 19:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 22.01., 19:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
7DE