Moriwaki GP3 Cup: Schotmann gewinnt in Zolder

Von Andreas Gemeinhardt
European Moriwaki 250 Junior Cup
Jarno Kausch führt den Verfolgerpulk an

Jarno Kausch führt den Verfolgerpulk an

Der Niederländer Robert Schotmann übernahm mit seinem Sieg in Zolder die Gesamtführung des IXS Moriwaki GP3 Junior Cups.

Das Qualifying in Zolder dominierte Robert Schotman (NL) vor Pedro Nuno (P) und Patrik Pullkinen (FIN). Die deutschsprachigen Fahrer belegten mit Maurice Ullrich (D), Jarno Kausch (CH), Philipp Freitag (D) und Marcel Brenner (CH) die Plätze 11 bis 14. Sebastien Fraga (CH) qualifizierte sich für den 17. Startplatz. Alexander Soguel (CH) wurde Zwanzigster. 

Nach dem Start entschieden sich Kausch und Brenner die erste Kurve innen anzufahren, was ihnen zum Verhängnis wurde. Im Pulk eingeklemmt mussten sie tatenlos zusehen, wie die Konkurrenz außen an ihnen vorbeizog. Freitag und Ullrich dagegen machten am Start Boden gut. 

In den ersten zwei Runden formierten sich schnell drei Gruppen. Schotman, Nuno, Snel, Freitag und Pullkinen zogen davon. Ullrich stritt mit fünf weiteren Piloten im Verfolgerpulk, dahinter folgte die Gruppe mit Brenner, Fraga und Kausch. Hinter Kopmann setzte sich Kausch fest. Brenner und Fraga wechseln mehrmals die Plätze, bis Fraga sich mit einem kurzen Abstecher in die Wiese verabschiedete.

Nach einem spannenden Rennen mit vielen Positionswechseln gewinnt Schotmann vor Snel, Nuno, Freitag, Pullkinen, van der Valk, Hasan und Ullrich. Kausch beendet das Rennen auf dem zwölften Platz vor Brenner und Fraga. Soguel kam auf dem 17. Platz in das Ziel. Die nächsten beiden Rennen werden am 3. und 4.August in Dijon (F) ausgetragen.

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE