American Racing Team KTM: Neue Farben – neues Geld

Von Johannes Orasche
Das Moto2-KTM-Team von American Racing tritt mit einem neuen Fahrerduo auf, hat für die Saison 2019 einige neue Geldgeber gefunden – und blieb in Katar punktelos.

Die Saison 2018 hat beim CGBM-Team von Fred Corminboeuf ordentlich Spuren hinterlassen. Der Westschweizer musste einige Gläubiger lange Zeit vertrösten und berappte auch die Schulden bei Motorrad-Lieferant KTM erst mit gehöriger Verspätung. Eine der Auswirkungen war, dass die Truppe mit dem Briten Sam Lowes und dem spanischen Hoffnungsträger Iker Lecuona (Platz 2 beim Valencia-GP) mit Fortlauf der Saison kein erstklassiges Material mehr geliefert bekam.

Nun soll alles anders werden. Der US-amerikanische Manager Eitan Butbul, der die Agentur Apex Motorsport besitzt und sich seiner lebenslanger Leidenschaft für den Motorradrennsport rühmt, hat den Großteil der Teamanteile übernommen und ist der neue starke Mann. Der einstige Fitness-Coach Fred Corminboeuf hat sich in die zweite Reihe zurückgezogen. In Doha standen die Bikes von US-Boy Joe Roberts und Iker Lecuona in rot-weißer Lackierung in den Boxen.

«Ich habe 1998 in Mugello meinen ersten Grand Prix besucht und war fasziniert. Vor einigen Jahren habe ich Apex Motorsports gegründet und begonnen, mit einem Top-Team der MotoGP-WM zu arbeiten», erklärt Butbul. «Während der Saison 2017 sah ich Joe Roberts als einzigen amerikanischen Fahrer im Paddock. Er bestritt damals einzelnde Wildcard-Rennen. Ich habe ihn kontaktiert und ihm meine Hilfe angeboten. Dieses Meeting führte dazu, dass ich sein Manager wurde.»

Butpul brachte Roberts (mit Kenny Roberts nicht verwandt) dann für 2018 beim niederländischen RW Racing Team auf einer NTS unter. Es gab aber Unstimmigkeiten bei der Zahlung der versprochenen Mitgift.

«Ende 2018 enstand die Möglichkeit, ein Moto2-Team zu übernehmen und Teambesitzer zu werden. Das war immer schon eine Idee, die mir gefallen hat», schildert Eitan Butpul. « Ich habe einige Geschäftspartner kontaktiert und dort gab es viel Interesse, ein Team zu unterstützen.»

Neuer Hauptsponsor des Teams ist nun die Firma Portman Capital, ein Unternehmen aus der Investment-Branche, das seinen Sitz in London hat und vornehmlich im Corporate Financing tätig ist. Ein weiterer Teampartner bei American Racing ist die Firma Camera Control, die in Spanien auftritt und sich mit Verkehrsleitsystemen beschäftigt.

Ebenfalls an Bord ist ab sofort die deutsche Marke Carolina Lemke Berlin. Ein Design-Unternehmen, das hochwertige Sonnenbrillen in eigenen Shops und über das Online-Business verkauft, auf zahlreichen Flughäfen in den Shopping-Meilen weltweit vertreten ist und auch Shops in Australien betreibt.

Lecuona (18.) schockierte am Freitag in Doha gleich mit einem heftigen und spektakulären Abflug, der eine erste satte Ersatzteilrechnung zur Folge hatte. Joe Roberts landete mit 1,9 Sekunden Rückstand auf Lorenzo Baldassarri auf Position 24.

Im Qualifying schaffte Lecuona den 16. Startplatz, er stürzte aber wieder einmal im Rennen. Joe Roberts fuhr von Position 23 (vor Aegerter) los – und kam im Rennen mit 44,2 sec Rückstand auf Platz 22 ins Ziel.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 22:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 14.08., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 14.08., 23:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 00:55, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 03:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 15. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 03:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT