Sam Lowes (Kalex): «Albtraum hinter uns lassen»

Von Otto Zuber
Moto2
Sam Lowes sinnt auf Wiedergutmachung

Sam Lowes sinnt auf Wiedergutmachung

Sam Lowes jagt in der aktuellen Moto2-Saison noch sein ersten Top-5-Resultat. Nach dem Jerez-Test geht der Gresini-Kalex-Pilot aber voll motiviert in den «Shark Helmets Grand Prix de France».

Sam Lowes erlebte einen frustrierenden Spanien-GP: nach Platz 11 im Qualfying war sein Rennen nach einem Sturz frühzeitig beendet. Im anschließenden Test, der zwei Tage später auf dem «Circuito de Jerez – Ángelo Nieto» stattfand, sammelte der 28-jährige Brite aber wieder Selbstvertrauen. Die Pace und das Gefühl haben sich verbessert, betonte er nach dem Testtag.

«Ein großes Dankeschön an das Team, das einen großartigen Job macht, nun kommen wir hoch motiviert nach Frankreich», kündigte Lowes an, der in der Moto2-WM nach zwei Nullern in vier Rennen nur Rang 12 belegt. Ein sechster Platz beim Saisonauftakt in Doha ist sein bisher bestes Ergebnis, das soll sich am kommenden Wochenende ändern.

«Le Mans gefällt mir sehr, die Strecke unterscheidet sich stark von Jerez. Wir haben uns im Test deutlich verbessert und wir werden all das Positive, das wir gefunden haben, einsetzen, um in Frankreich gut zu sein und den Albtraum des Spanien-GP hinter uns zu lassen», gab sich der Kalex-Pilot aus dem Team Federal Oil Gresini kämpferisch. 2016 landete er in Le Mans – als Gresini-Fahrer – auf Rang 6, 2015 war er dort schon Vierter.

Übrigens: Lowes ist mit einem Shark-Helm unterwegs – der Titelsponsor des Frankreich-GP: «Das ist für mich eine zusätzliche Motivation, um ein gutes Rennen zu zeigen.» Der «Shark Helmets Grand Prix de France» beginnt mit den freien Trainings am kommenden Freitag.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:40, hr-fernsehen
Hubert und Staller
Mi. 27.05., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 15:25, N24
WELT Drive
Mi. 27.05., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 27.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 27.05., 17:55, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm