Motocross-ÖM Seitenstetten: Rochade in der Open-Class

Von Alfred Domes
MX2: Rammel vor Edelbacher

MX2: Rammel vor Edelbacher

Mit einem Doppelsieg holte sich Michael Kratzer (Honda) auf der tiefen aber bestens präparierten 1470 Meter langen Motocross-Strecke in Seitenstetten die ÖM-Führung in der Open-Klasse.

Die durch Starts in der Weltmeisterschaft verhinderten Hofer, Rauchenecker und Neurauter sowie der verletzte Johannes Klein purzelten in der Tabelle zurück. Michael Kratzer gewann beide Rennen und ist damit neuer Führender. Aufsteiger sind der Tscheche Rudolf Plch und der Tiroler GASGAS-Fahrer Manuel Perkhofer. Plch wurde Zweiter und Dritter, Perkhofer wurde zuerst als Dritter und dann als Zweiter abgewinkt. Sie liegen nun auf den ÖM-Rängen 3 und 4. Eine feine Leistung lieferte Florian Hellrigl ab: In der Tageswertung wurde er auf Platz 4 gewertet und ist damit bester KTM-Pilot hinter Kratzer/Honda, Perkhofer/GASGAS und Plch/Suzuki.

Die MX2-Läufe bekamen den Stempel von Markus Rammel aufgedrückt, wenngleich die Laufsieger Stauffer und Edelbacher lauten. Der Husqvarna-Fahrer aus dem Imbacher Stall führte lange Zeit den ersten Lauf an und wehrte sich sehenswert zuerst gegen die Angriffe des Salzburgers, dann gegen die von Edelbacher. Seine beiden dritten Plätze an diesem Tag schlagen so zu Buche, dass er nun ÖM-Dritter ist. Eine gute Partie lieferte auch Florian Dieminger ab, der seine GASGAS zweimal auf Platz 4 setzte. Ebenfalls flott dabei waren Alexander Pölzleitner (5/5) und Christoph Zeintl (6/6).

Ergebnisse Motocross-ÖM Seitenstetten:

Open, 1. Lauf: 1. Michael Kratzer, Honda. 2. Rudolf Plch (CZ), Suzuki. 3. Manuel Perkhofer, GASGAS. 4. Andreas Schmidinger, Honda. 5. Alexander Banzirsch, Husqvarna. 6. Florian Hellrigl, KTM.

2. Lauf: 1. Kratzer. 2. Perkhofer. 3. Plch. 4. Hellrigl. 5. Dusan Drdaj (CZ), GASGAS. 6. Lukas Hirsch, Husqvarna.

Stand: 1. Kratzer, 124 Punkte. 2. Hofer 97. 3. Plch 84. 4. Perkhofer 79. 5. Hellrigl und Rauchenecker, je 74.

MX2, 1. Lauf: 1. Marcel Stauffer, KTM. 2. Roland Edelbacher, KTM. 3. Markus Rammel, Husqvarna. 4. Florian Dieminger, GASGAS. 5. Alexander Pölzleitner, Husqvarna. 6. Christoph Zeintl, KTM.

2. Lauf: 1. Edelbacher. 2. Stauffer. 3. Rammel. 4. Dieminger. 5. Pölzleitner. 6. Zeintl.

Stand: 1. Edelbacher, 141 Punkte. 2. Stauffer 131. 3. Rammel 98. 4. Dieminger und Zeintl, je 94. 6. Pölzleitner 50.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 24.05., 16:35, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Di.. 24.05., 17:05, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 24.05., 18:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 24.05., 19:00, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 24.05., 19:30, Deutsche Welle TV
    REV
  • Di.. 24.05., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 24.05., 21:20, Motorvision TV
    Gearing Up 2021
  • Di.. 24.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1 GP von Spanien 2022, Highlights aus Barcelona
  • Di.. 24.05., 23:05, Motorvision TV
    Made in....
» zum TV-Programm
2AT